«Atego» feierlich in Dienst gestellt

Am Freitagabend hat die Feuerwehr Wattwil/Lichtensteig im Feuerwehrdepot Flooz ihr neues Tanklöschfahrzeug eingeweiht. Nach 23 Dienstjahren des Tanklöschfahrzeugs Yburg 5 war die Zeit für ein neues gekommen. Der Prozess der Beschaffung dauerte rund zwei Jahre.

Flavia Forrer
Drucken
Teilen
Die Hauptakteure der Beschaffung des neuen Tanklöschfahrzeugs präsentieren das neue Gefährt der Feuerwehr Wattwil/Lichtensteig im Depot Flooz: (von links) Konrad Dobler (Feuerwehrkommissionspräsident), Claudia Brändle (Toni Brändle AG), Heiri Rhyner (Kommandant Feuerwehr Wattwil/Lichtensteig), Alois Gunzenreiner (Gemeindepräsident Wattwil), Franz Ammann (Feuerwehrinspektor), Mathias Müller (Stadtpräsident Lichtensteig), René Perret (Vize-Kommandant), Aldo Mariotta (Altherr Nutzfahrzeuge). (Bilder: Flavia Forrer)

Die Hauptakteure der Beschaffung des neuen Tanklöschfahrzeugs präsentieren das neue Gefährt der Feuerwehr Wattwil/Lichtensteig im Depot Flooz: (von links) Konrad Dobler (Feuerwehrkommissionspräsident), Claudia Brändle (Toni Brändle AG), Heiri Rhyner (Kommandant Feuerwehr Wattwil/Lichtensteig), Alois Gunzenreiner (Gemeindepräsident Wattwil), Franz Ammann (Feuerwehrinspektor), Mathias Müller (Stadtpräsident Lichtensteig), René Perret (Vize-Kommandant), Aldo Mariotta (Altherr Nutzfahrzeuge). (Bilder: Flavia Forrer)

WATTWIL. Mit Applaus und laut heulenden Sirenen verabschiedeten die anwesenden Gäste das alte Tanklöschfahrzeug (TLF) der Feuerwehr. «Bevor wir das neue Fahrzeug begrüssen, schicken wir das alte zuerst in Pension», so Konrad Dobler, Präsident der Feuerwehrkommission. Ganze 23 Jahre hat das Löschfahrzeug der Feuerwehr gedient. Das Fahrzeug wird aber noch nicht ganz ausrangiert. Jemand von der Firma Brändle hat es gekauft und wird es zu einem Wohnmobil umbauen, um damit auf Weltreise zu gehen.

Einweihung mit Rauch

Nach der Verabschiedung des alten TLF Yburg 5 öffneten sich die Tore des Depots erneut. Mit lautem Sirenengeheul fuhr das nagelneue TLF der Marke Mercedes vor. Um es noch spannender zu machen, sorgte eine Rauchmaschine für Nebel. Im Anschluss stellten Aldo Mariotta von der Firma Altherr Nutzfahrzeuge und Claudia Brändle von der Tony Brändle AG einzelne Fakten zum Fahrzeug vor. Die Firma Altherr in Nesslau war für das Chassis zuständig, die Tony Brändle AG in Sirnach übernahm den ganzen Aufbau des Fahrzeugs. Die beiden Lieferanten übergaben denn auch den Schlüssel an den Gemeindepräsidenten von Wattwil, Alois Gunzenreiner, und an den Stadtpräsidenten von Lichtensteig, Mathias Müller.

Ein spezieller Moment

«Das TLF trägt den Namen Mercedes Atego. Atego ist ein beliebter Hundename, also für ein Tier mit eigenständigem Charakter. Hoffentlich ist das neue Fahrzeug nicht zu sehr eigenständig, sondern passt sich gut in das Fahrzeug-Rudel ein», sagte Alois Gunzenreiner scherzend. Der Abend war nicht nur für die Feuerwehrleute speziell. Für Mathias Müller war es ebenso ein Freudentag: «Dies ist mein erstes Feuerwehrfahrzeug, das ich einweihen darf.» Mit Glückwünschen verbunden übergaben die beiden Gemeindepräsidenten den Fahrzeugschlüssel schliesslich an Heiri Rhyner, Kommandant der Feuerwehr Wattwil/Lichtensteig, und an Vizekommandant René Perret.

Strahlende Augen

Das Beschaffen eines neuen Fahrzeugs benötigt eine gute Organisation. «Zwischen dem Wunsch nach einem neuen Fahrzeug und dem Zeitpunkt, in dem das Fahrzeug im Depot steht, liegen etwa zwei Jahre», erklärte Heiri Rhyner. Im September 2011 hatte die Feuerwehrkommission beschlossen, die Ersatzbeschaffung für Yburg 5 voranzutreiben. Dafür reichten sie beim Amt für Feuerschutz einen Antrag ein. Im März 2012 erzielte dann Heiri Rhyner einen ersten Etappensieg: Feuerwehrinspektor Franz Ammann vom Amt für Feuerschutz unterstützte die Ersatzbeschaffung. Ebenso mussten auch die Gemeinde Wattwil und Lichtensteig grünes Licht für die Beschaffung geben. Nach verschiedenen Prüfungen und Anträgen fand im November 2012 die erste Sitzung mit der Tony Brändle AG statt. Nun, knapp ein Jahr später, steht das Fahrzeug fertig gebaut und gut ausgerüstet im Feuerwehrdepot im Flooz. «Ich habe strahlende Augen, wenn ich das sehe. Es ist, wie wenn ich vor dem Weihnachtsbaum stehe», beschrieb Heiri Rhyner seine Freude.

Das neue Löschfahrzeug wurde mit künstlichem Rauch eingeweiht.

Das neue Löschfahrzeug wurde mit künstlichem Rauch eingeweiht.

Aktuelle Nachrichten