Asylzentrum ist geräumt

Drucken
Teilen

Necker Per Ende September ­haben die letzten Bewohnerinnen und Bewohner des Asylzentrums Neckermühle das Haus verlassen. Nach einer Aufräumphase wird das Haus geschlossen. Der Neckertaler Gemeinderat schreibt im heutigen Mitteilungsblatt, dass, obwohl das Zentrum nicht in der Gemeinde Neckertal, sondern auf Oberhelfenschwiler Gebiet liege, er es nicht unterlassen möchte, der Zentrumsleitung des Asylzentrums Neckermühle unter der Führung von Bernard Hummel und allen Mitarbeitenden für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren zu danken. In den Dank des Gemeinderates eingeschlossen seien auch die Kantonspolizei und das Migrationsamt, schreibt der Gemeinderat. Dafür, dass diese stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Gemeinde und deren Bürgerinnen und Bürger hatten. (gem)