Architekten sind bestimmt

Die Architektengemeinschaft Jeannette Geissmann und Tom Munz hat den Projektwettbewerb der Raiffeisenbank Obertoggenburg in Nesslau gewonnen.

Drucken
Teilen
Der Grundriss des Siegerprojekts Geissmann/Munz. (Bild: pd)

Der Grundriss des Siegerprojekts Geissmann/Munz. (Bild: pd)

NESSLAU. Die Raiffeisenbank Obertoggenburg hat im Rahmen des geplanten Neubaus am Standort Wasserbrugg in Nesslau einen wichtigen Meilenstein erreicht: Sie hat die Architekten für das Projekt bestimmt. Dies teilt die Bank in einer Medienmitteilung mit.

Auf den öffentlich ausgeschriebenen Projektwettbewerb hin wurden insgesamt sieben Architekturbüros zur Teilnahme eingeladen. Nach zwei Zwischenbesprechungen wurden die Arbeiten Ende Februar 2015 eingereicht. Die Jury, bestehend aus dem Verwaltungsrat, der Bankleitung und Fachjuroren, hat sich nach eingehender Beratung und Beurteilung für das Projekt der Architektengemeinschaft Jeannette Geissmann und Tom Munz, beide St. Gallen, entschieden.

Das Projekt wird nun zusammen mit den Verantwortlichen weiterentwickelt und ausgearbeitet. Neben den Bankräumlichkeiten sind im Gebäude, das an der Wasserbrugg in Nesslau realisiert wird, auch Mietwohnungen sowie Gewerberäume vorgesehen. (pd)

Aktuelle Nachrichten