Arbeitgeber wählen Präsidenten

SCHWARZENBACH. Nach einem Übergangsjahr hat die Arbeitgebervereinigung der Region Toggenburg mit Philippe Schiess einen neuen Vorsitzenden gewählt. Die diesjährige Hauptversammlung in Schwarzenbach stand jedoch ganz im Zeichen der Logistik, die für jeden Unternehmer wichtig ist.

Sabine Schmid
Drucken
Teilen
Der Vorstand der Arbeitgebervereinigung: (von links) Markus Holenstein, Alexander Widmer, Armin Brülisauer, René Brassel, Peter Brunner, Oliver Lacher und der neue Präsident Philippe Schiess. (Bild: Sabine Schmid)

Der Vorstand der Arbeitgebervereinigung: (von links) Markus Holenstein, Alexander Widmer, Armin Brülisauer, René Brassel, Peter Brunner, Oliver Lacher und der neue Präsident Philippe Schiess. (Bild: Sabine Schmid)

Der Tagungsort der Hauptversammlung der Arbeitgebervereinigung der Region Toggenburg, die Holenstein AG, Transporte/Logistik, schien gut gewählt: René Brassel, der die Vereinigung im vergangenen Jahr zusammen mit Emanuel Schwarz geführt hatte, konnte zahlreiche Mitglieder zur Firmenbesichtigung begrüssen. Anschliessend wurden die traktandierten Geschäfte erledigt. René Brassel, der in Abwesenheit von Emanuel Schwarz durch die Versammlung führte, schlug im Jahresbericht nachdenkliche Töne an. Der Wegfall des Euro-Mindestkurses habe zu schnellen Reaktionen der Kunden geführt, die, aus teilweise unerklärbaren Gründen eine Preisreduktion gefordert hätten. Die Unternehmen hätten oft konstruktive Lösungen gefunden.

Positive Entwicklungen

René Brassel warnte vor der Tendenz, die Produktion ins Ausland zu verlagern. Er glaubt nicht daran, dass eine Produktion jemals wieder zurückkommen würde. Dennoch berichtete er über positive Ereignisse: Die Ebnat AG und die A+B Bürsten konnten jeweils einen Neubau realisieren. Zudem hat die Bevölkerung von Ebnat-Kappel grünes Licht gegeben für den Neubau des Lagers von Alder+Eisenhut. René Brassel drückte zudem die Freude über den Baubeginn der Umfahrungsstrasse von Bütschwil aus. Zwar seien während der Bauzeit die Verkehrsbehinderungen unvermeidbar, der Nutzen dieser Strasse werde aber erheblich sein, sagte er. Finanziell steht die Arbeitgebervereinigung auf gesunden Beinen, der Gewinn hänge jeweils davon ab, wie viele Projekte man finanziell unterstütze, führte Kassier Armin Brülisauer aus.

Schiess übernimmt Präsidium

Grosses Gewicht fiel dem Traktandum Wahlen zu. Im vergangenen Jahr wurden René Brassel und Emanuel Schwarz interimistisch für ein Jahr gemeinsam als Präsidenten gewählt. In diesem Jahr stand, wie bereits 2014 angekündigt, Philippe Schiess (Fritz Schiess AG) für das Amt bereit. Er wurde einstimmig für die nächsten zwei Jahre als Präsident gewählt. Neu in den Vorstand der Arbeitgebervereinigung kamen Oliver Lacher (Bichler AG, Wattwil) und Markus Holenstein (Knöpfel und Schmid, Wattwil). Die übrigen Vorstandsmitglieder Alexander Widmer, Armin Brülisauer, Emanuel Schwarz, Peter Brunner und René Brassel wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Logistik gehört zu Unternehmen

Nach der Versammlung stellten Cécile Ziegler das Lehrstellenforum Toggenburg vor (siehe Zweittext). Schliesslich legte der HSG-Ordinarius Wolfgang Stölzle in einem Vortrag Logistikkonzepte und -trends der Zukunft vor. Er zeigte anschaulich auf, dass sich jedes Unternehmen auf seine Weise mit dem Thema auseinandersetzen muss. Beim Transport auf der Strasse, der Schiene, in der Luft und auf dem Wasser treffen unterschiedliche Interessen aufeinander. Dahinter steht auch der Anspruch der Unternehmer und letztlich der Kunden, schnell und in ausreichender Menge über die Güter verfügen zu können.

Aktuelle Nachrichten