Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

APPENZELLERLAND: «Sie waren Feuer und Flamme»

Steiner Schüler werden zu Journalisten: Die Schüler verschiedener Steiner Klassen haben mittlerweile zwei Ausgaben der Schülerzeitung herausgebracht. Wie Fabienne Wick, Heilpädagogin der Schule Stein, verrät, soll bald eine weitere Ausgabe erscheinen.
Fabienne Wick Heilpädagogin in Stein (Bild: PD)

Fabienne Wick Heilpädagogin in Stein (Bild: PD)

APPENZELLERLAND. Steiner Schüler werden zu Journalisten: Die Schüler verschiedener Steiner Klassen haben mittlerweile zwei Ausgaben der Schülerzeitung herausgebracht. Wie Fabienne Wick, Heilpädagogin der Schule Stein, verrät, soll bald eine weitere Ausgabe erscheinen.

Wer schreibt die Zeitung?

Die Zeitung wird von Steiner Schülern aus verschiedenen Klassenstufen geschrieben. An der aktuellen Ausgabe haben 2.- und 3.-Klässler sowie Schüler aus der 1. Oberstufe gearbeitet.

Wie lange gibt es die Schülerzeitung schon?

Die erste Ausgabe erschien im Juni dieses Jahres. In Planung ist gerade eine dritte Ausgabe.

Was hat es mit der dritten Ausgabe auf sich?

Weil die Schüler von der Schülerzeitung so begeistert waren, wollen wir mit dem Projekt weitermachen. Das Schulprojekt wird sozusagen zum Hobby. Die Schüler arbeiten nun auch in ihrer Freizeit an der Zeitung. Als Thema haben sie das «Chlausen» gewählt.

Mit was für Themen beschäftigen sich die Schüler?

Bei der ersten Ausgabe haben wir Lehrpersonen ihnen das Thema Schule gegeben. In der zweiten Ausgabe ging es um Viehschauen. Die Schüler waren Feuer und Flamme für dieses Thema. Darauf haben die Lernenden selbst Ideen gesammelt und Artikel geschrieben. Seither an wählen die Kinder das Hauptthema selbst aus.

Was für einen Einfluss haben die Lehrpersonen?

Die Lehrpersonen haben eine Idee für ein klassenübergreifendes Projekt gesucht. So sind wir auf das Thema Zeitung gekommen. Geschrieben wird die Zeitung jedoch ausschliesslich von Schülern. Auch für Ideenfindung und Recherche sind die Schüler zuständig. Die Lernenden arbeiten in Gruppen, die von einer Lehrperson geleitet werden. Wir helfen ihnen mit dem Layout und leiten die Sitzungen.

Die Zeitung kostet zwei Franken. Was geschieht mit den Einnahmen?

Mit den Einnahmen sparen wir für die nächste Ausgabe. So sollen die Kosten für den Druck gedeckt werden. (liw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.