APPENZELLERLAND: Cup-Achtelfinal als Höhepunkt

Dieses Wochenende ist Sport Trumpf: Diverse Mannschaften tragen Heimspiele aus. Die Erstligistinnen des FC Bühler empfangen im Cup gar ein Team aus der NLA. Für Kinder gibt es an der ATV-Jugend-Challenge und am Hockey Kids Day viel zu erleben.

Mea Mc Ghee
Merken
Drucken
Teilen

Mea Mc Ghee

mea.mcghee@appenzellerzeitung.ch

Wer dieses Wochenende eine Sportveranstaltung besuchen möchte, hat die Qual der Wahl. Es finden Heimspiele im Eishockey, Fussball und im Handball statt. Dazu kommen Veranstaltungen im Nachwuchsbereich. Hier eine Übersicht.

Im Fussball ist der Achtelfinal im Schweizer Cup der Frauen der sportliche Höhepunkt für die Erstligistinnen des FC Bühler. Heute um 16.30 Uhr empfängt das Team von Trainer Mathias Speiser den NLA-Verein FC Luzern auf dem Sportplatz Göbsimühle in Bühler. Die oberklassigen Gegnerinnen belegen in der höchsten Liga den dritten Rang. «Es ist ein sehr spielstarker Gegner», weiss Bühlers Trainer. Er hat die Luzernerinnen im Meisterschaftsspiel in Basel beobachtet. Beeindruckt zeigt er sich insbesondere von Luzerns Offensivkraft. Mit Irina Brütsch haben sie die zweitbeste Torschützin der NLA in ihren Reihen. Im Cup ist Luzern problemlos durch die ersten beiden Hauptrunden marschiert: mit einem 17:1-Sieg gegen Baden (1. Liga) und einem 6:0-Sieg gegen Blustavia (2. Liga). Bühler musste mehr kämpfen, schaffte es aber mit 5:4 gegen Wädenswil (2. Liga) und 9:8 nach Penaltyschiessen gegen Oerlikon/Polizei ZH (1. Liga) unter die letzten 16 Teams. «Wir müssen viel Laufarbeit ohne Ball leisten und Nadelstiche setzen», so Speiser. Bis auf die verletzte Desirée Drittenbass kann er auf das komplette Kader zählen. «Die Vorfreude auf die Partie bei den Spielerinnen ist spürbar», sagt Speiser. Die Siegchancen seien zwar klein, verstecken werde sich Bühler aber nicht.

Fussballer beenden die Vorrunde

In der Meisterschaft tragen mehrere erste Mannschaften Heimspiele aus. Die Zweitligisten des FC Herisau treten heute Samstag um 17 Uhr auf dem Sportplatz Ebnet gegen Calcio Kreuzlingen an. Beide Mannschaften haben ihr letztes Spiel verloren. Die Thurgauer liegen auf dem zweiten Rang, sechs Punkte hinter Leader Amriswil. Kreuzlingen hat am wenigsten Gegentreffer kassiert, und Herisau benötigt Punkte, um in der Gruppe 2 den Platz über dem Strich sicher halten zu können.

Der FC Appenzell beendet die Vorrunde in der 3.-Liga-Gruppe 2 heute mit dem Heimspiel gegen den FC Triesenberg. Die Gäste liegen mit zwei Punkten Rückstand direkt hinter dem fünftplatzierten Team von Trainer Patrik Lenzi. Anpfiff auf dem Sportplatz Wühre ist um 17 Uhr.

Heute um 18 Uhr spielt Drittligist FC Speicher auf dem heimischen Sportplatz Buchen gegen den FC Uznach. Speichers Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze beträgt bei Saisonhälfte sechs Punkte. Uznach liegt auf dem achten Platz der Gruppe 2. Aufsteiger Speicher hat am wenigsten Tore erzielt.

Drittligist FC Teufen empfängt am Sonntag den FC Triesen zum letzten Heimspiel der Vorrunde. Sandro Ehrbar ist ­gesperrt. Teufens Vorsprung ­beträgt nur einen Punkt. Spiel­beginn auf dem Sportplatz Landhaus ist um 16 Uhr.

Morgen steht der Nachwuchs im Zentrum

Bevor morgen in Herisau wie in der ganzen Schweiz der Eishockey-Nachwuchs im Fokus steht, trägt Erstligist SC Herisau heute ein wichtiges Heimspiel aus. Um 17.30 Uhr kommt es im Sportzentrum zum Kellerduell der Gruppe Ost zwischen Herisau und dem Schlusslicht SC Weinfelden.

Morgen lädt der SCH zum Swiss Ice Hockey Day. Unter dem Motto Stars on Ice trainieren die Kinder mit Profis. Von 10.50 bis 12 Uhr geben die Spieler des NLB-Teams HC Thurgau dem Herisauer Nachwuchs (Stufen Hockeyschule bis Piccolo sowie «Schnupperer») Tipps. Interessierte Kinder sind eingeladen, an diesem Training teilzunehmen. Natürlich gibt es im Anschluss eine Autogrammstunde mit den Stars David Wildhaber, Jannick Birrer und Adrian Brunner sowie Schiedsrichter Patrick Haag. Ab 9 Uhr absolvieren die Teams des SC Herisau ihre Skills. Auf einem Parcours zeigen alle Spieler ihr Können.

Vier Handballspiele am Wochenende

Auch Handballfans kommen auf ihre Rechnung: Die Erstligisten der BSG Vorderland spielen morgen in der Sporthalle Wies in Heiden gegen Pfader Neuhausen. Anpfiff ist um 16.16 Uhr. Die Vorderländer liegen am Tabellenende, punktgleich wie die Pfader, die ein Spiel weniger ausgetragen haben.

In der 3.-Liga-Gruppe 1 kommt der TV Herisau zu zwei Heimspielen: Heute um 18.30 Uhr ist der HC Goldach-Rorschach 2 im Sportzentrum zu Gast. Am Donnerstag um 21.15 Uhr der SV Fides 2. Goldach-Rorschach führt die Tabelle an, Fides ist das Schlusslicht.

Die Drittligisten des TV Teufen spielen heute gegen die BSG Vorderland 2. Anpfiff in der Sporthalle Landhaus in Teufen ist um 17 Uhr. Die Teufner liegen auf dem fünften Platz der Gruppe 1, der Gegner folgt mit zwei Punkten Rückstand auf Rang sieben.

Die Drittligistinnen des TV Herisau spielen heute um 16.45 Uhr im Sportzentrum gegen den HC Goldach-Rorschach 2. Die Herisauerinnen haben ein Spiel weniger ausgetragen. Ihr Rückstand auf den viertplatzierten Gegner beträgt zwei Punkte.

Leichtathletik spielerisch erfahren

Der TV und der DTV Bühler zeichnen mit dem Ressort Polysport des Appenzellischen Turnverbandes (ATV) verantwortlich für die Durchführung der ATV-Jugend-Challenge in der Turnhalle Hermoos in Bühler. Rund 400 Mädchen und Knaben mit den Jahrgängen 2001 und jünger messen sich heute und morgen beim Gruppenwettkampf, der spielerisch zur Leichtathletik hinführt. Die Jugend-Challenge besteht aus den Disziplinen Sprint, Wurf, Sprung und Hindernislauf. Heute ab 14 Uhr stehen die Jahrgänge 2008 und jünger im Einsatz. Morgen ab 8 Uhr absolvieren die Turnenden der Jahrgänge 2005 und 2006 den Wettkampf und ab 13.30 Uhr jene der Jahrgänge 2001 bis 2005.