Appenzellerinnen treffen siebenmal ins Schwarze

Drucken
Teilen

Fussball Die Frauen des FC ­Appenzell stehen nach einem 7:1- Sieg gegen Frauenfeld weiter auf dem ersten Tabellenplatz. Die ­Innerrhoderinnen machten von Anfang an Druck. Nach einigen Unstimmigkeiten war es aber Frauenfeld, welches das erste Tor schoss. Nur zwei Minuten später erzielte Larissa Mazenauer den Ausgleich. In der 32. Minute erkämpfte sich selbige das Leder und spielte in die Mitte, wo ihre Schwester Joèlle den Ball sicher im gegnerischen Gehäuse versenkte. Kurz vor dem Seitenwechsel erzielte Barbara Dorsa das 3:1. Sie war auch in der 53. Minute für einen weiteren Treffer besorgt. Zwei Minuten später griffen die Platzherrinnen an, und es war ­erneut Barbara Dorsa, die nach einem Pass von Joèlle Mazenauer zum 5:1 erhöhte. Einen präzise ausgeführten Eckball konnte Brigitte Koster verwerten. Nach einigen schönen Pässen der Appenzellerinnen leitete Chiara Lardelli den Ball steil zu Brigitte Koster. Sie legte den Ball für Joèlle Mazenauer zurück, worauf diese zum 7:1- Endresultat einschoss. (mk)