Appenzellerinnen siegen

Die Zweitligistinnen des FC Appenzell haben das Heimspiel gegen den FC Wil 2:0 (1:0) gewonnen.

Drucken
Teilen

Schon in den ersten Minuten ging es bei der Partie zwischen den Zweitligistinnen des FC Appenzell und des FC Wil hektisch zu und her auf dem Fussballplatz Wühre in Appenzell.

Beide Teams machten sofort Druck und wollten möglichst früh das erste Tor erzielen. Den Einheimischen gelang mehrmals ein Durchlauf zum Tor, Wils Torhüterin konnte jedoch immer klären. Wil machte immer mehr Druck, und es entstanden Unsicherheiten bei den Appenzellerinnen. Die erste Chance für die Gäste folgte in der 36. Minute durch einen Weitschuss. Torhüterin Rahel Wyss hielt jedoch souverän. Zwei Minuten später lief Brigitte Koster der rechten Aussenseite entlang und flankte in die Mitte. Joèlle Mazenauer stand direkt vor der Torhüterin und spedierte den Ball durch einen «Bauchabpraller» ins Tor. So ging Appenzell mit einem 1:0- Vorsprung in die Pause.

Beide Teams mit vielen Fehlpässen

Beide Teams starteten kämpferisch in die zweite Halbzeit, jedoch verlief das Spiel weiter chaotisch und mit vielen Fehlpässen. In der 59. Minute schoss Mazenauer ein weiteres Mal einen flachen Ball in Richtung Tor. Die Torhüterin liess abprallen und Chiara Lardelli traf zum 2:0. Auch Wil kam zu weiteren Aktionen. Die einheimische Verteidigung und Torhüterin Wyss klärten aber immer sauber. In der Schlussphase machte Wil weiter Druck, die Einheimischen liessen aber nichts mehr zu, und so endete das Spiel mit einem 2:0-Sieg für den Tabellenersten FC Appenzell. (mk)

Aktuelle Nachrichten