Appenzellerinnen holen sich Punkte in Kirchberg

FUSSBALL. Am vergangenen Sonntag trafen die Damen des FC Appenzell im letzten Meisterschaftsspiel vor der Winterpause auswärts auf den FC Kirchberg-Amriswil und holten sich erneut drei Punkte. Bereits in der 3.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Am vergangenen Sonntag trafen die Damen des FC Appenzell im letzten Meisterschaftsspiel vor der Winterpause auswärts auf den FC Kirchberg-Amriswil und holten sich erneut drei Punkte. Bereits in der 3. Minute erzielte Salome Rohner durch einen wunderschönen Weitschuss aus 25 Metern das 1:0. Doch nur zwei Minuten später konnte die Heimmannschaft ausgleichen. Wenige Minuten danach brachte Joèlle Mazenauer einen Pass zur Mitte auf Brigitte Koster. Sie legte den Ball ab zu Simona Frischknecht. Ihr Schuss wurde durch die gegnerische Torhüterin pariert, doch der Abpraller landete bei Fabienne Weissinger, welche zum 2:1 für Appenzell einschieben konnte.

Ruhiger in zweiter Halbzeit

Nach der turbulenten Startviertelstunde verlief das Spiel ruhiger. Nach der Pause wollte Appenzell nochmals Druck aufbauen, um den Vorsprung zu vergrössern. Schon nach zwei Minuten erzielte Brigitte Koster nach einem Eckball von Simona Frischknecht das 3:1. Auch in der zweiten Halbzeit hatte der FCA mehr Ballbesitz. Kurz vor Spielschluss konnte sich Fabienne Weissinger auf der linken Seite durchsetzen, scheiterte jedoch am Pfosten. (mk)

FC Kirchberg-Amriswil – FC Appenzell 1:3 (1:2) Appenzell: Gmünder, Müller, Keel, Inauen, Brülisauer, Weissinger, Frei, Rohner, Frischknecht, Mazenauer, Koster, Schenk, Manser, Wyss.