Appenzellerinnen gewinnen gegen Staaderinnen

FUSSBALL. Am Pfingstmontag reisten die Drittligistinnen des FC Appenzell nach Rheineck zum achtplazierten FC Staad. Mit einem 3:2-Erfolg wurde das Ziel – die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen – erreicht. Das Heimteam erwischte allerdings den besseren Start ins Spiel.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Am Pfingstmontag reisten die Drittligistinnen des FC Appenzell nach Rheineck zum achtplazierten FC Staad. Mit einem 3:2-Erfolg wurde das Ziel – die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen – erreicht. Das Heimteam erwischte allerdings den besseren Start ins Spiel. Bereits nach fünf Minuten traf eine Stürmerin nach einem langen Pass in die Spitze zum 1:0 in die rechte Ecke. Die Appenzellerinnen liessen sich aber nicht unterkriegen und übten weiterhin Druck auf das gegnerische Tor aus. Nach einem Lattenschuss von Nadine Brülisauer und einem Aussennetztreffer von Elisabeth Inauen erzielte Lea Aissa in der 16. Minute den verdienten Ausgleich.

Erneuter Rückstand

Danach flachte das Spiel wieder etwas ab, wodurch beide Mannschaften zu Chancen kamen, die jedoch allesamt vorerst nicht genutzt wurden. Erst in der 39. Minute erhöhte Staad nach einem Weitschuss auf 2:1. Doch die Führung währte nicht lange. Nach einem Foul im Strafraum an Brigitte Koster verwertete Elisabeth Inauen den fälligen Elfmeter souverän zum 2:2.

In der Pause wurden die Spielerinnen motiviert, noch einmal Druck zu machen, um die drei Punkte zu holen. Simona Frischknecht und Joelle Mazenauer kämpften sich einige Male vor das Staader Tor, aber erst nach 56 Minuten wurde wenigstens eine Spielerin für ihre Bemühungen belohnt. Joelle Mazenauer erzielte nach einem Pass von Tamara Müller mit einem flachen Schuss in die Ecke den 3:2-Führungstreffer für Appenzell. Weitere Chancen konnten nicht mehr genutzt werden, und so blieb es bei diesem Stand.

Englische Woche

Gestern abend standen die zweitplazierten Innerrhoderinnen erneut im Einsatz. Sie spielten im Spitzenkampf gegen den Tabellenersten FC Münsterlingen. Die Innerrhoderinnen beenden ihre englische Woche am Sonntag mit dem Heimspiel gegen das Schlusslicht FC Mels. Spielbeginn auf dem Sportplatz Ziel ist um 16 Uhr. (mk/mc)