Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Appenzellerinnen führen die Tabelle an

Siebter Sieg im achten Spiel: 6:3 gewinnen die Zweitligistinnen des FC Appenzell in Triesen.

Nach zehn Minuten ging der zielstrebige Aufsteiger in Führung. Am Ursprung des 1:0 stand ein kurz ausgeführter Eckstoss von Kapitänin Tamara Müller auf Brigitte Koster. Diese setzte sich an der Grundlinie durch und traf aus spitzem Winkel. Vier Minuten später folgte bereits das 2:0: Auf Pass von Koster konnte Adriana Hörler im Zentrum einschieben. In der Folge waren die Gäste bestrebt, die Führung auszubauen, doch nach rund 30 Minuten liess eine Triesenerin FCA-Torfrau Rahel Wyss aussteigen und verkürzte auf 1:2. Nun agierten die Triesenerinnen entschlossener. Der Druck liess die Appenzellerinnen unsicher werden, und es folgte fünf Minuten vor der Pause das 2:2. Und Triesen gelang nach einem Eckball sogar das 3:2 (42.). Die Gäste agierten in der Manier eines Spitzenreiters und glichen noch vor der Pause aus. Janica Fässler lancierte Koster, die auf der linken Seite durchbrach und das 3:3 schoss. Nach der turbulenten Schlussphase der ersten Halbzeit dauerte es bis zur 59. Minute, ehe die Gäste das 4:3 erzielten. Joèlle Mazenauer düpierte die Torhüterin mit einem Heber. Nach 72 Minuten ebnete Chiara Lardellis 5:3 den Weg zum Sieg, und Hörler verwertete ein Zuspiel von Elisabeth Inauen zum 6:3 (82.). (mk)

Appenzell: Wyss, Müller, Fässler, Keel, Weissinger, Inauen, Rohner, L. Mazenauer, Koster, Hörler, J. Mazenauer, Lardelli, Schenk, Manser, Baumann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.