Appenzeller Kantonsräte siegen

Am Trainingsturnier um den Säntis-Cup gewinnt in Appenzell das Kantonsratsteam AR/AI. Teilgenommen haben vier Mannschaften.

Werner Grüninger
Merken
Drucken
Teilen
Mit viel Einsatz stellten die Teams ihr Können unter Beweis. (Bild: gr)

Mit viel Einsatz stellten die Teams ihr Können unter Beweis. (Bild: gr)

FUSSBALL. Die vier Team des Kantonsrates Thurgau, St. Gallen, Schaffhausen und Innerrhoden/Ausserrhoden (AI/AR) trafen sich am Freitagabend auf dem Sportplatz Wühre in Appenzell zu einem Trainingsturnier um den Säntis-Cup. Bei guten äusserlichen Verhältnissen boten die Teams teilweise spektakulären und fairen Fussballsport (keine Verletzungen), wenn auch nicht alles nach Wunsch lief. Die Zuschauer bekamen sehenswerte Tore und mirakulöse Torhüterparaden zu sehen. Im Ansatz waren gar Spielsysteme zu erkennen, die man so auf dem Platz noch nie gesehen hatte. Ein Turnier mit vier guten Mannschaften und zuletzt mit einem etwas glücklichen Sieger.

Zwei Siege und eine Niederlage

Konzentriert und mit viel Kampfgeist überraschte das junge Team AI/AR, das mit einem 3-2-1-System aufwartete, die beiden Teams Thurgau und St. Gallen. Die Appenzeller feierten klare Siege, mussten aber im letzten Spiel gegen Schaffhausen eine Niederlage hinnehmen. Während das Team AI/AR in den beiden ersten Spielen klar dominierte, liess im letzten Spiel die Kondition nach, und demzufolge gingen die Schaffhauser als Sieger hervor, aber dank dem besseren Torverhältnis wurden die Appenzeller glücklicher Sieger des Säntis-Cups.

Schöne Tore erzielt

Das junge, gemischte Team Innerrhoden/Ausserrhoden (AI/AR) ging konzentriert ans Werk, und der Ball zirkulierte sehr gut in ihren Reihen. Die jungen, fussballbegeisterten Parlamentarier erzielten vier wunderbare Tore gegen Thurgau (4:1), und auch die St. Galler konnten dem 3:1-Sieg nichts entgegenhalten. Jeder lief und ordnete sich unter, um im nächsten Moment auch Verantwortung zu übernehmen. Der Kondition war wahrscheinlich auch die Niederlage gegen Schaffhausen (1:2) zuzuschreiben.

Den Sieg haben die Schaffhauser aber keinesfalls gestohlen. Dank dem besseren Torverhältnis mit zwei Siegen wie St. Gallen gewann das Team AI/AR den Säntis-Cup. Nach den Spielen folgte der gemütliche Teil mit Grillspezialitäten, Getränken und einer kleinen Siegerehrung.