Appenzeller Käse

Drucken
Teilen

Die längste Geschichte der typischen Appenzeller Delikatessen weist der gleichnamige Käse auf. Dieser wurde erstmals in Urkunden, die über 700 Jahre alt sind, erwähnt. Heute wird der Appenzeller Käse in 52 Dorfkäsereien nach dem traditionellen Rezept hergestellt. Seinen charakteristisch würzigen Geschmack erhält er durch die Pflege mit der Kräutersulz, deren Zusammensetzung von Generation zu Generation weitervererbt wird. Bis Mitte des vergangenen Jahrhunderts verwendeten die Käser jedoch verschiedene Kräutersulze bei der Herstellung des Appenzeller ­Käses. Erst in den 60er-Jahren ­einigten sie sich auf eine einheitliche Herstellung.