Appenzeller Bier

Drucken
Teilen

Appenzeller, die es nach einem einheimischen Bier dürstete, mussten sich etwas länger gedulden. Erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts, im Jahr 1810, wurde die Bierstadt in Appenzell erstmals als Brauerei bezeichnet. Es vergingen nochmals über 70 Jahre bis die Brauerei in den Besitz der Familie Locher überging. Mittlerweile betreibt die Familie Locher die Brauerei in der fünften Generation. Dabei legt das Unternehmen Wert auf die Verwendung lokaler Produkte bei der Herstellung der Biere. Tradition spielt bei der Brauerei eine wichtige Rolle, wie sich an den Etiketten, die mit klassischen Bauernmalereien verziert sind, unschwer erkennen lässt.