Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Appenzeller Biber

Nur unwesentlich jünger als der Appenzeller Käse ist der Appenzeller Biber. Circa 500 Jahre alt sollen die ersten Biberkreationen sein. Der mit einer Nussmasse gefüllte Honigteig wird dabei traditionellerweise mit einer Prägung versehen. Die Sujets reichen vom Appenzeller Bären über Dorfwappen bis zu Spezialanfertigungen für Firmen. Unklar scheint hingegen die Wortherkunft des Bibers. Während einige Quellen auf das lateinische Wort Pigmentum für Gewürz hindeuten, verweisen andere auf das mittelhochdeutsche Bimenzelten, was Fladen oder flaches Gebäck bedeutet. Fest steht: Kaum eine Appenzeller Bäckerei kann auf das Gebäck verzichten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.