Appenzeller Bären bleiben an der Tabellenspitze

VOLLEYBALL. Die ersten zwei Sätze verliefen für die Appenzeller Bären ganz gut. Mit guten Angriffen, Blocks und wenigen Eigenfehlern konnte man die ersten zwei Sätze gewinnen. Ein Punkt war damit schon mal gesichert.

Drucken
Teilen
Die Appenzeller Bären siegten auch gegen Volley Näfels II. (Bild: tm)

Die Appenzeller Bären siegten auch gegen Volley Näfels II. (Bild: tm)

VOLLEYBALL. Die ersten zwei Sätze verliefen für die Appenzeller Bären ganz gut. Mit guten Angriffen, Blocks und wenigen Eigenfehlern konnte man die ersten zwei Sätze gewinnen. Ein Punkt war damit schon mal gesichert.

Im dritten Satz schlichen sich vermehrt Eigenfehler in der Annahme wie auch im Angriffsspiel ein. Die zwei Time-outs wurden früh genommen, die Wende schaffte das Team um Coach Sascha Messmer aber nicht mehr und verlor den dritten Satz klar 18:25. Im vierten Satz spürte man, dass die Verunsicherung und die Nervosität grösser wurden. Dies führte vermehrt zu unnötigen Eigenfehlern. Dies nahm die Appenzeller ganz aus dem vierten Satz. Deutlich mit 14:25 musste Appenzell den 2:2-Satzausgleich hinnehmen. Nun versuchten die Innerrhoder, den Druck nochmals zu erhöhen, Angriffe und Verteidigung stabilisierten sich und man konnte zum Matchgewinn aufschlagen. (tm)

Biogas Volley Näfels II – Appenzeller Bären 2:3 (21:25, 23:25, 25:18, 25:14, 12:15) Appenzell mit: Sascha Messmer, Marc Messmer, Marco Zehnder, Dany Lutz, Philipp Rageth, Ivan Kuster, Beni Krüsi, Adi Schläpfer, Jan Fritsche, Hansi Ebeling.