Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Appenzell verliert unnötig

Fussball Das letzte Spiel in Rhein­eck war für die 3.-Liga-Fussballer des FC Appenzell ein Spiegelbild fast der ganzen Saison. Mit mehr «Routine, Cleverness und Kaltblütigkeit» hätten die Innerrhoder das Spiel nach einer 2:0-Führung wahrscheinlich siegreich gestaltet. Aber zu viele individuelle Fehler sowie das Auslassen von guten Torchancen wurden ihnen am Sonntagnachmittag zum Verhängnis und führten zu einer 3:4(2:2)-Niederlage. Nach der 13. Niederlage – bei acht Siegen und einen Remis – liegen die Innerrhoder mit 25 Punkten auf dem drittletzten beziehungsweise 10. Rang, und der Abstieg konnte so erfreulicherweise knapp vermieden werden. So war es insgesamt rang- und punktemässig eine enttäuschende Saison. Nicht nur Trainer Patrik Lenzi ist aber der Meinung, dass die Mannschaft unter ihren Möglichkeiten rangiert ist. (mk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.