Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Appenzell verliert auswärts

Drittligist Appenzell hätte am Sonntagnachmittag in Rebstein die Gelegenheit gehabt, mit einem Sieg punktemässig mit Rebstein gleichzuziehen. Doch die Innerrhoder verloren nach einer 1:0-Führung, einem verschossenen und einen erhaltenen Penalty noch mit 2:4.

Die Innerrhoder hatten zuerst kein Glück, denn in der 2. und 23. Minute fielen bereits zwei Spieler wegen Verletzung aus. Dazwischen gingen die Gäste in der 20. Minute aber durch ein sehenswertes Tor durch Lars Manser in Führung, welche auch zur Pause noch anhielt. Die Mannschaft stand äusserst kompakt und es gelang ihr sehr gut, mit schnell vorgetragenen Angriffen auch für Gefahr vor dem einheimischen Tor zu sorgen. Die zweite Halbzeit hätte perfekt perfekt begonnen, wenn nach einem Foul in der 48. Minute an Fabian Koller der Elfmeter von Silvano Eberle verwertet worden wäre. Eine Zwei-Tore-Führung hätte der Spielweise von Appenzell in die Karten gespielt. Stattdessen kam es eine Minute später nach einer unglücklichen Intervention von Marco Inauen zu einem Penalty für die Rheintaler, welcher zum Ausgleich führte. So stand es 1:1 statt 2:0 für Appenzell. Rebstein nutzte die Verunsicherung der Gäste «brutal» aus und ging in der 55. und 63. Minute durch denselben Spieler verdient mit 3:1 in Führung. Und mit dem vierten Gegentreffer in der 81. Minute war die Entscheidung endgültig gefallen. Bei Appenzell liessen die Kräfte (verständlicherweise) beim einen oder anderen nach, und leider fehlten die Möglichkeiten, «frische» Leute zu bringen. Toll war aber, wie die Mannschaft bis zum Schluss kämpfte und sich mit dem zweiten Treffer durch einen Nachschuss von Raffael Koch belohnte. (mk)

Appenzell: D’Olif Lukas; Breu Raphael (ab 2. Minute Koch Rafael), Moser Damian, Dörig Florian, Inauen Marco, Eberle Silvano, Sabani Sokolj, Camenisch Gian Luca (ab 23.Minute Koller Fabian), Baumann Simon (ab 73. Minute Sutter Christian), Signer Jonas, Manser Lars.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.