Appenzell schlägt Urnäsch 9:0

FUSSBALL. Die unterklassigen Urnäscher (4. Liga) nahmen sich für die Cuppartie gegen Appenzell (3. Liga) einiges vor. So wurde extra eine Speakeranlage eingerichtet. Auch im Spiel wollten die Ausserrhoder ihre Haut so teuer wie möglich verkaufen. Während 20 Minuten gelang dies auch.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Die unterklassigen Urnäscher (4. Liga) nahmen sich für die Cuppartie gegen Appenzell (3. Liga) einiges vor. So wurde extra eine Speakeranlage eingerichtet. Auch im Spiel wollten die Ausserrhoder ihre Haut so teuer wie möglich verkaufen. Während 20 Minuten gelang dies auch. Aber dann kamen die Innerrhoder besser ins Spiel. In der 23. Minute eröffnete Eberle das Skore. Danach dauerte es nur 300 Sekunden, bis Marco Knechtle eine Zuspiel von Bajrami direkt zum 2:0 abnahm. In der 34. Minute musste sich Urnäsch zum dritten Mal geschlagen geben; Torschütze diesmal Siallagan. Noch vor dem Pausentee fiel durch Eberle mit dem 4:0 die Entscheidung. Nach dem Wechsel erzielte Eberle gar das 5:0. In der 56. Minute machte Christian Knechtle mit dem Kopf das halbe Dutzend voll. Kurz darauf fiel erneut durch Christian Knechtle das 7:0; und nach 71 Minuten durch Peterer der achte Treffer. Zwischendurch lenkte Manuel Koller einen guten Schuss von Domenik Bieg über die Latte, so dass Urnäsch der Ehrentreffer verwehrt blieb. In der 83. Minute setzte Marco Knechtle mit dem 9:0 den Schlusspunkt. (mk)

Urnäsch: Eggenberger; Engler, Schwarz, G. Gülünay, Lestayo (72. K. Sutter), I. Sutter, Koch (56. Bieg), N. Gülünay, Troccoli, Schwarz, Nef (31. D. Lestayo). Appenzell: Koller, Isler, Manser, Moser, Sedda (C. Knechtle); Eberle, Bajrami (46. Camenisch), Broger, M. Knechtle, Siallagan (64. Fässler), Peterer.