Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

APPENZELL: Knackige Anstiege

Zum 15. Mal wurde in diversen Kategorien zum Bikerace gestartet. Der Rad- und Mountainbikeclub trug bei schwierigen Verhältnissen seine Clubmeisterschaft aus.
Nadja Fässler
Die Fahrerinnen und Fahrer der Kategorie Plausch begeben sich auf den rutschigen Rundkurs. (Bild: PD)

Die Fahrerinnen und Fahrer der Kategorie Plausch begeben sich auf den rutschigen Rundkurs. (Bild: PD)

Nadja Fässler

redaktion@appenzellerzeitung.ch

Am vergangenen Samstag organisierte der RMC Appenzell das Bikerace in Meistersrüte. Insgesamt waren 184 Fahrerinnen und Fahrer am Start. Der Mountainbikewettkampf wird als Cross Country eingestuft. Dies bedeutet, dass ein Rundkurs mit kurzen Anstiegen und rasanten Abfahrten mehrmals absolviert werden muss. Das Bikerace zählt in der Cupwertung des Ostschweizer Stevens Bikecup mit. Die Strecke führte zuerst über eine Asphalt- und Schotterstrasse zum höchsten Punkt der Runde. Dann folgte eine Wiesenabfahrt, welche durch den vielen Regen vom Vorabend rutschig war. Es begann ein kurzer, aber knackiger Anstieg. Die folgende Waldpassage mit den vielen Wurzeln verlangte den Teilnehmenden einiges ab. Über Wiesenabschnitte gelangten die Fahrer zurück zum Start-/Zielgelände. Am Vormittag konnten die Nachwuchsfahrerinnen und -fahrer ihre Kondition testen. Dabei wurde je nach Kategorie die kleine oder die mittlere Strecke gefahren. Um 9.10 Uhr durften die Jüngsten in der Kategorie U9 starten. Nach und nach stieg das Alter der Teilnehmenden und entsprechend wurde die Distanz länger. Die Kategorie U15 schloss das Vormittagsprogramm auf dem Rundkurs ab.

Nach der Mittagspause absolvierten die restlichen Kategorien den grossen Rundkurs. Die Distanz betrug etwa fünf Kilometer. Auch hier waren spannende und schnelle Rennen im Gang. Die Regenwolken zogen nochmals über Meistersrüte. Somit herrschten für alle Teilnehmenden nasse und schwierige Streckenverhältnisse. Für den RMC Appenzell gilt das Rennen gleichzeitig als Clubmeisterschaft auf dem Mountainbike. Alle Clubmitglieder konnten wichtige Punkte sammeln für diese Wertung. Bei den Damen gewann Käthy Eisenhut. Sie darf sich nun auf dem Rennvelo und auf dem Mountainbike als Meisterin feiern lassen. Bei den Herren fiel die Entscheidung äusserst knapp zu Gunsten von Dani Räss aus. Das Bikerace war gut organisiert und die Strecke vielseitig ausgesteckt. Trotz schlechtem Wetter konnte das Rennen ohne grosse Zwischenfälle ausgetragen werden.

Infos und Rangliste unter: www.rmcappenzell.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.