Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

APPENZELL: «Baywatch»-Wettkämpfe

Rund 180 Kinder haben sich an den regionalen Jugendmeisterschaften im Rettungsschwimmen gemessen.
Wettschwimmen mit der Rettungsgurte: Was hier Spass bereitet, kann im Ernstfall Leben retten. (Bild: Karin Erni)

Wettschwimmen mit der Rettungsgurte: Was hier Spass bereitet, kann im Ernstfall Leben retten. (Bild: Karin Erni)

Die SLRG Sektion Appenzell feiert dieses Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass hat die rund 50 Mitglieder umfassende Organisation erstmals die Durchführung der regionalen Jugendmeisterschaften im Rettungsschwimmen übernommen. Diese finden alle zwei Jahre statt. Rund 180 Teilnehmende aus neun Ostschweizer Sektionen fanden sich am Samstagmorgen bei strahlendem Sonnenschein im Freibad Appenzell ein und lieferten sich den ganzen Tag spannende Wettkämpfe. Die jungen Rettungsschwimmer im Alter zwischen 11 und 16 Jahren massen sich in Disziplinen wie Hindernisschwimmen, Rettungsballwerfen oder Ringtauchen. In den Staffeln mit Rettungsgurten oder Puppen kam Wettkampfstimmung im Publikum auf und die Schwimmer wurden kräftig angefeuert. Es zählte nicht die Einzelleistung, sondern der Teamerfolg.

Spass und Spannung für Jung und Alt

Die verschiedenen Wettkampfdisziplinen sorgten für Spass und Spannung. In der Gesamtwertung der Kategorie 1 (14- bis 16- Jährige, Mixed) führte Chur 3 vor Linth SRV GL 1 und Weinfelden 1. In der Kategorie 2 (14- bis 16- Jährige, Mädchen) gewann Chur 1 vor Chur 2 und Wil 1. Die Kategorie 3 (11- bis 13-Jährige, Mixed) gewinnt Chur 4 vor Frauenfeld 2 und Sarganserland 1.

Am Schluss der offiziellen Disziplinen wurde noch ein Plauschwettkampf durchgeführt. Jede Mannschaft spritzte mit einer einfachen Feuerwehrpumpe das Wasser zu einem Teamkollegen. Dieser versuchte möglichst viel Wasser mit einem kleinen Eimer aufzufangen. Die Mannschaft mit dem meisten Wasser gewann. Hier führte Wil 2 vor Frauenfeld 1 und Wil 3. (ker)

Die SLRG-Sektion Appenzell führt verschiedene Kurse durch, die jeweils von 300 bis 400 Teilnehmern pro Jahr besucht werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.