Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Anschluss in Gossau gefordert

Appenzell Von den zwei vorgelegten Varianten für den Ausbau der Bahninfrastruktur begrüsst die Innerrhoder Standeskommission die umfassendere Variante mit einem zeitlichen Horizont bis 2035 und Investitionen von 11,5 Milliarden Franken. Dies geht aus einer Mitteilung hervor. Weiterhin festgehalten wird an der Forderung nach einem Halt von Schnellzügen in Gossau. Das Appenzellerland soll mit der Sicherung dieser Anbindung von den geplanten Investitionen mit einem deutlichen Reisezeitgewinn ebenfalls profitieren, so die Standeskommission. (rk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.