Anrufe von nicht vorhandener kantonaler Stelle

AUSSERRHODEN. Das Ausserrhoder Departement Gesundheit wurde gemäss einer Mitteilung von diversen Einwohnerinnen und Einwohnern darüber informiert, dass sie von einer «kantonalen Stelle für Krankenversicherungen» telefonisch kontaktiert worden seien.

Merken
Drucken
Teilen

AUSSERRHODEN. Das Ausserrhoder Departement Gesundheit wurde gemäss einer Mitteilung von diversen Einwohnerinnen und Einwohnern darüber informiert, dass sie von einer «kantonalen Stelle für Krankenversicherungen» telefonisch kontaktiert worden seien. Die Anrufer versuchten, einen Beratungstermin zur Einsparung von Krankenversicherungsprämien zu vereinbaren. Auf Rückfragen aller Art reagierten die Anrufer meist aggressiv.

Das Departement Gesundheit hält fest, dass es keine «kantonale Stelle für Krankenversicherungen» gibt. Das Departement hat auch, wie es weiter heisst, keinerlei Beratungsaufträge erteilt. Auch würde eine solche Praxis seitens des Kantons nicht toleriert; deshalb sei Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht worden. Personen, die auf eine ähnliche Art kontaktiert worden sind, werden gebeten, sich per Mail zu melden. Sofern es aufgrund des Anrufs zu einem Treffen gekommen ist, ist das Departement ebenfalls an einer Mitteilung interessiert. (pd)

Betroffene melden sich unter: gesundheit@ar.ch