Angebot nicht nur für Asylbewerber

Drucken
Teilen

Wattwil Die Quartierschulen SBI sind ein Angebot der Vereinigung der St. Galler Gemeindepräsidenten (VSGP) und des Trägervereins für Integrationsprojekte. SBI steht für Sprache, Begegnung, Integration. Die Quartierschule ist ein niederschwelliger, mit spielerischen Elementen arbeitender Deutschkurs. Er dauert zehn Tage in zwei Wochen, jeweils an den Werktagen. Das Angebot richtet sich nicht nur an Asylbewerber, sondern an alle Migranten, etwa auch an ausländische Ehefrauen von Schweizern. Die Schüler im Wattwiler Kurs sind mehrheitlich des Lesens und Schreibens mächtig. Das Ziel der Quartierschule besteht darin, dass die Kursteilnehmer nicht nur die deutsche Sprache in Alltagssituationen verstehen und anwenden können, sondern dass sie sich auch trauen, sie zu sprechen. Zugleich sollen den Teilnehmern schweizer Werte wie Pünktlichkeit vermittelt werden: In Wattwil erhält das Sozialamt eine Meldung, wenn jemand zu spät kommt. Schliesslich sollen die Kursbesucher sich ausserhalb der eigenen Ethnie ein Netzwerk aufbauen, etwa durch den Beitritt zu Vereinen. Solche Netzwerke seien bei der Suche nach Stellen und Lehrstellen hilfreich, hofft Roger Hochreutener, der die Sprachkurse im Auftrag des VSGP organisiert. (mkn)