Anfängerkurs in Lichtensteig

Budoclub Toggenburg

Stefan Fässler
Drucken
Teilen

Der Budoclub Toggenburg bietet ab dem 9. Februar einen Anfängerkurs im Judo für Schülerinnen und Schüler an. Dieser findet jeweils donnerstags von 18.15 bis 19.30 Uhr im Dojo Thuroplast beim Eisenbahnmuseum in Lichtensteig statt.

Der Kurs, der von Stefan Fässler aus Bütschwil-Ganterschwil und seinem Team geführt wird, richtet sich an Schulkinder ab der 1. Klasse und soll ihnen die Gelegenheit geben, einen umfassenden Einblick ins Judo zu erhalten. Der Eingang zum Dojo (Trainingsraum) befindet sich in Lichtensteig an der Thurstrasse 39 hinter der rechten Gebäudeecke des Eisenbahnmuseums. Ein erstes Schnuppertraining ist für alle gratis.

Um sich auszutoben, gibt es keinen besseren Ort als eine Judohalle, meint Stefan Fässler. Man lernt schnell die Regeln und richtig zu fallen. So kann man einfach aufeinander losgehen, ohne ständig aufpassen zu müssen. Ziel im Judo ist es, den Gegner sauber auf den Rücken zu werfen oder ihn im anschliessenden Bodenkampf für kurze Zeit auf dem Rücken zu kontrollieren. Dahinter steckt aber oftmals eines der Grundprinzipien des Judos: Siegen durch Nachgeben oder maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand. Im Judo trainiert man in einem weissen Gewand namens Gi auf einem speziellen Mattenfeld für japanische Kampfsportarten. Dabei steht der Aufbau von Kraft, Explosivität, Geschicklichkeit und Ausdauer im Vordergrund. Hinzu kommen Verhalten, Beweglichkeit, Konzentration, Reaktion und Selbstvertrauen, welche ebenfalls geschult werden. Nicht zuletzt kann man sich mit Judo auch besser bei einem Angriff verteidigen. Die Übersetzung des Wortes Judo soll zeigen, wie das Ganze vonstatten geht: Judo = der sanfte Weg.

Stefan Fässler