Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Andreas Weber gewählt

Der Naturschutzverein Ebnat-Kappel und Nesslau traf sich kürzlich zur Hauptversammlung im Restaurant Schöntal in Ebnat-Kappel. Der Verein konnte wieder auf ein erfolgreiches Jahr mit gut besuchten Veranstaltungen zurückblicken.
Paul Egli
Präsident Andreas Weber. (Bild: pd)

Präsident Andreas Weber. (Bild: pd)

Der Naturschutzverein Ebnat-Kappel und Nesslau traf sich kürzlich zur Hauptversammlung im Restaurant Schöntal in Ebnat-Kappel.

Der Verein konnte wieder auf ein erfolgreiches Jahr mit gut besuchten Veranstaltungen zurückblicken. Nach einem kleinen Begrüssungsapéro eröffnete Andreas Weber die Hauptversammlung. Überraschend viele Mitglieder waren anwesend. Die Jahresrechnung schloss sehr gut ab und man konnte somit die Ersparnisse für neue Projekte erhöhen. Die Mitgliederzahl ist konstant geblieben. Genau diese Mitglieder haben aber auch dem Vorstand Hand geboten und als Helferinnen und Helfer die vielen Aktivitäten ermöglicht. Ihnen wurden schriftliche Verdankungen und kleine Präsente überreicht. Für den Vorstand haben sich zwei neue Mitglieder gemeldet. Philipp Rechsteiner, Ebnat-Kappel, bisher Revisor, ist bereit, das Ressort Kasse zu übernehmen. Der Verein ist froh darüber, weil die Finanzen dadurch in sehr professionelle Hände kommen. Froh ist man auch über das zweite gewählte Neumitglied, Elisa Leutenegger, Ebnat-Kappel. Da Philippe Rechsteiner den bisherigen Kassier entlastet, konnte für den Naturschutzverein Ebnat-Kappel und Nesslau endlich wieder ein Präsident erkoren werden. Andreas Weber wurde zum Präsidenten gewählt und mit grossem Applaus in sein neues Amt befördert. Seit einiger Zeit waren Myrta und Philipp Rechsteiner für die Revision der Buchhaltung zuständig. Da Philipp Rechsteiner nun im Vorstand tätig ist, verdankte man ihre Mitarbeit herzlich. Als neue Revisoren zur Verfügung gestellt haben sich Ruedi Schmid, Nesslau, und Beat Schegg, Ebnat-Kappel.

In den letzten zwei Jahren war die personelle Besetzung im Vorstand nicht mehr optimal. Man hat deshalb diverse Statutenergänzungen ausgearbeitet, damit der Verein in Zukunft immer statutenkonform geführt werden kann. Die neuen Statuten wurden genehmigt.

Nach dem Essen folgte ein spannender Vortrag von René Güttinger mit dem Titel «schön_reich, Naturgeschichten aus dem mittleren Toggenburg». Der Toggenburger Biologe und Naturfotograf verwöhnte uns mit einem Bildervortrag der besonderen Art. Er erzählte informativ und sehr anschaulich vom Tierleben in unserer Kulturlandschaft. Aber auch vom Nebeneinander von Mensch und Tier im Zusammentreffen von Landwirtschaft, Siedlungen und Natur.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.