An fünfter Stelle im Mittelfeld

Drucken
Teilen

Volleyball Das erste Herrenteam aus Bütschwil spielte letzten Samstag in der Kreuzlinger Remisberghalle gegen den VBC Pallavollo Kreuzlingen. Nach der Tabellenplatzierung sollten drei Siegespunkte erspielt werden, die Bütschwiler taten sich schwer, aber holten wenigstens zwei von drei. Das Spiel begann nach den Vorstellungen der Bütschwiler. Sie konnten nach einer längeren Kopf-an-Kopf-Phase einen kleinen Vorsprung erspielen und gewannen den ersten Satz mit 25:20 Punkten.

Schlechte Spielqualität am Netz

Auch im zweiten Satz hatten die Gäste Vorsprung. Der Coach führte einen Doppelwechsel durch. Die Bütschwiler Mannschaft brachte auch den zweiten Satz mit 25:21 nach Hause. Fehlende Konzentration, mittelmässige Bewegungsarbeit in der Annahme und Verteidigung, aber vor allem schlechte Qualität beim Spiel am Netz hatten zur Folge, dass das Team aus Kreuzlingen die folgenden Sätze mit 25:19 und 25:16 für sich entscheiden konnte. Ein Drei-Punkte-Sieg konnte dadurch nicht mehr realisiert werden. Die Bütschwiler starteten mit einer neuen Aufstellung in den letzten Satz. Der Satz verlief bis zur Satzmitte ausgeglichen. Bütschwil wurde mit dem Satz- und Matchgewinn von 15:11 Punkten und 3:2 Sätzen belohnt. Der VBC Bütschwil steht nun mit fünf Punkten im Mittelfeld an vierter Position. (pd)

Matchtelegramm: Es spielten für Bütschwil: David Hollenstein, Stefan Lang, Silvan Lang, Denis Mösle, Philipp Rageth, Nik Koller, Nico Zwingli, Matthias Nussbaumer, Rafael Hollenstein. Coach: Sebastian Forrer.

Aktuelle Nachrichten