Amphibien unterwegs

toggenburg. Das milde Wetter hat Amphibien aus ihrem Winterschlaf geweckt. In den nächsten Tagen werden nachts bei Regenwetter überall Amphibien auf Strassen unterwegs sein. Ziel der Amphibienwanderung ist die Vermehrung.

Merken
Drucken
Teilen

toggenburg. Das milde Wetter hat Amphibien aus ihrem Winterschlaf geweckt. In den nächsten Tagen werden nachts bei Regenwetter überall Amphibien auf Strassen unterwegs sein. Ziel der Amphibienwanderung ist die Vermehrung. Die meisten Kröten und Frösche kehren als erwachsene Tiere zur Vermehrung an den Ort zurück, wo sie selbst aus dem Ei geschlüpft sind. Dazu unternehmen sie Wanderungen von mehreren Kilometern. Unterwegs müssen die Amphibien Strassen überqueren. Auf dem warmen Asphalt bleiben sie gerne sitzen, um sich aufzuwärmen. Die Wanderungen dauern je nach Höhenlage und Witterung nur noch wenige Tage oder auch bis Mitte April. Wer im Bereich von Amphibienwanderungen langsam fährt, schont das Leben von Amphibien. Für Fragen zum Amphibienschutz betreibt das Naturmuseum St. Gallen die Beratungsstelle naturinfo, Telefon 079 477 19 95 oder kontakt@naturinfo.ch. Dort werden Auskünfte über Amphibien erteilt und Unterlagen abgegeben. Es können auch Schutzzäune für Rettungsaktionen ausgeliehen werden. (pd)