Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Trotz Lawine auf der Schwägalp: Silvesterchläuse ziehen am Alten Silvester durch Urnäsch

Bei Auswärtigen herrscht Verunsicherung, ob die Silvesterchläuse am Samstag nach dem Lawinenniedergang auf der Schwägalp wie geplant in Urnäsch unterwegs sein werden. Bei der Touristeninformation Urnäsch und bei Appenzellerland Tourismus AR liefen die Telefone heiss.
Mea McGhee
Wie im Jahr 2013 werden die Silvesterchläuse heuer am Alten Silvester durch den Schnee stapfen müssen. (Bild: APZ)

Wie im Jahr 2013 werden die Silvesterchläuse heuer am Alten Silvester durch den Schnee stapfen müssen. (Bild: APZ)

«Viele Anrufende von auswärts wollten wissen, ob die Silvesterchläuse trotz des Lawinenniedergangs auf der Schwägalp wie geplant in Urnäsch anzutreffen sein werden», sagt Urs Berger, Geschäftsführer von Appenzellerland Tourismus AR. «Ist es sicher?», lautete eine weitere häufig gestellte Frage. Man müsse sich keine Sorgen machen, so der Tourismusverantwortliche. Der Alte Silvester werde wie vorgesehen heute Samstag gefeiert.

Schuppel wohl vermehrt auf Strassen unterwegs

Urs Berger, Geschäftsführer Appenzellerland Tourismus AR. (Bild: PD)

Urs Berger, Geschäftsführer Appenzellerland Tourismus AR. (Bild: PD)

Es könne sein, dass die Schuppel in Urnäsch, Waldstatt, Hundwil und Teilen von Schwellbrunn ihren «Strech» aufgrund der grossen Schneemenge anpassen würden, sagt Berger. Er empfehle den Gästen wie immer, gut hinzuhören, um die Silvesterchläuse zu lokalisieren. «Die Schuppel werden sich wohl vermehrt auf Wegen und Strassen bewegen», vermutet er. Natürlich weise man die Gäste auf die Lawinengefahr an exponierten Lagen hin.

Silvesterchläuse im Hinterland

Der Verkehrsverein Urnäsch ist am Samstag von 8 bis 17.30 Uhr mit einem Informationsstand auf dem Dorfplatz präsent. Es verkehrt ein Shuttlebus vom Dorfzentrum ins Tal und bei Bedarf zur Schönau. Ab 16 Uhr laden die Festwirtschaften im Reka-Dorf und im Mehrzweckgebäude zur Einkehr ein. In Hundwil sind die Schuppel ab 7 Uhr in den Aussenbezirken Ramsten und Buchberg unterwegs. Im Läbel 365 gibt es ein Chlausenbeizli. In Schwellbrunn sind die Silvesterchläuse im Gebiet Winkfeld-Eisigeli anzutreffen, zur Einkehr lädt das Chlausenbeizli in der Rotschwendi. Den ganzen Tag ziehen die Schuppel im Dorfzentrum Waldstatt und in den Wohnquartieren umher. Es gibt 15 Chlausenbeizli. Ab 16 Uhr sind Festwirtschaften im Mehrzweckgebäude und beim Schulhaus offen.

Pauschalreisende anderswo untergebracht

«Säntis – das Hotel» hat den Betrieb bis auf weiteres eingestellt. In sechs Zimmern waren Touristen untergebracht, die das Pauschalangebot Silvesterchlausen von Appenzellerland Tourismus AR gebucht hatten. «Wir konnten diese Gäste im Hotel Herisau unterbringen», sagt Urs Berger. «Gestern Morgen um zehn Uhr wurden die letzten 30 Gäste nach Urnäsch transportiert, von wo sie mit Taxis nach Hause gebracht wurden», so Bruno Vattioni, Geschäftsführer der Säntis-Schwebebahn AG.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.