Alte Herren – von wegen

«Eintracht», Kirchberg

Patrik Inauen
Merken
Drucken
Teilen
Die Bollocks haben die «Eintracht» gerockt. (Bild: PD)

Die Bollocks haben die «Eintracht» gerockt. (Bild: PD)

Am Freitag, pünktlich um 21 Uhr, erklangen die ersten Riffs. Schnell wurde allen klar, dass es ein besonderer Abend werden würde. Die Formation um Peter «Mur» Mauerhofer, Andreas «Demi» Demeuth, Andreas «Riff» Herger, Lutz Liebich und Ueli «Jagger» Weber rockten zu Beginn ihre selbstkomponierten Songs und streuten später bekannte Klassiker von Deep Purple, AC/DC bis zu den Rolling Stones ein. Die gut gefüllte «Eintracht» in Kirchberg begann zu beben, nicht nur durch den Bass und die Drums, auch das Publikum begann zu toben und zu tanzen. Gekonnt und solide – mit Hingabe und Leidenschaft schafften es die Bollocks das Publikum mitzureissen und zu begeistern. Die Bollocks, 1978 in Wattwil gegründet – vor zwei Jahren wiedervereint, um gemeinsam zu rocken – haben ihr Revival geschafft. Dieses Konzert muss als Meilenstein in der Bandgeschichte gelten. Wer dabei war spürte es – the show must go on.

Patrik Inauen