Als Preis winkt ein Teddybär

Bärenrennen der Trainingsgemeinschaft Wolzen. Rund 100 Kinder nahmen am Bärenrennen (JO Rennen aller Clubs) teil. Die Pistenverhältnisse auf der Wolzenalp waren nahezu perfekt. Den Kategoriensiegern winkte wie immer ein schöner Teddybär.

Drucken
Teilen

Bärenrennen der Trainingsgemeinschaft Wolzen.

Rund 100 Kinder nahmen am Bärenrennen (JO Rennen aller Clubs) teil. Die Pistenverhältnisse auf der Wolzenalp waren nahezu perfekt. Den Kategoriensiegern winkte wie immer ein schöner Teddybär. Die Trainingsbedingungen waren trotz wenig Schnee gut. Einerseits geniesst die TG Wolzen eine hervorragende Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Sportbahnen Krummenau, zum anderen können wir auf ein starkes Trainerteam zählen: Über 40 JO-Leiter und Trainer mit einer J&S Ausbildung kümmern sich mit viel Freude um den Nachwuchs. Erfreulich ist auch die Entwicklung der Junioren: Immer mehr sind bereit, sich in den Dienst der TG Wolzen zu stellen. Einige davon fahren aber selber noch Juniorenrennen und sind so auf dem besten Weg, eine gute Truppe zu werden. Die Rangliste ist auf der Homepage: www.tg-wolzen.ch zu finden. Die JO-Rennen des Leki- und Raiffeisen Cup konnten im Verbandsgebiet Ostschweiz beinahe planmässig durchgeführt werden. Der Raiffeisen Animationscup konnte ebenfalls abgeschlossen werden. Beeindruckend war der zweite Schlussrang von Marco Giger (SC Krummenau). Der Leki Cup findet am Sonntag in Mollis mit dem Meisterschafts-Riesenslalom den Abschluss, Alina Güttinger JO 1 (SC Krummenau) reist als Cupführende ins Glarnerland. Das Finale der Junioren und der Aktiven (Tele Top Cup) findet am 2. April in Alt St. Johann statt. Die bisherigen elf Cup-Rennen wurden von den Speerlern Cedric Noger und Ruedi Looser dominiert. Sämtliche vier OSSV Meistertitel gingen bei den Junioren an Cedric Noger und bei den Herren an Ruedi Looser. Dazu kommt noch der Juniorinnen Meistertitel im Slalom für Nina Holenstein (SC Krummenau). Ruedi Looser