Alles noch in Abklärung

REHETOBEL. Am 29. November wird in Rehetobel über den Baurechtsvertrag für die Liegenschaft «Ob dem Holz» abgestimmt. Der ehemalige Gemeindepräsident Heinz Meier zweifelt nun daran, ob das geplante Therapie- und Regenerationszentrum baurechtlich überhaupt bewilligt wird. Die Initianten halten dagegen.

Chris Gilb
Drucken
Teilen
Eine Skizze des geplanten Therapie- und Regenerationszentrums in Rehetobel. (Bild: pd)

Eine Skizze des geplanten Therapie- und Regenerationszentrums in Rehetobel. (Bild: pd)

Am 5. November stellen sich die Verantwortlichen der Sports Medicine Excellence AG an einer öffentlichen Veranstaltung den Bewohnern von Rehetobel. Was dann im Bezug auf die Abstimmung vom 29. November geklärt werden soll, hat der ehemalige Gemeindepräsident Heinz Meier nun in einem Beitrag auf der Homepage der IG-Rechtobel formuliert. Meier stellt in Frage, ob das Projekt auf dem Areal «Ob dem Holz» baurechtlich überhaupt bewilligt wird. Florian Kamelger von der Sports Medicine Excellence AG bezeichnet Meiers Aussagen als falsch. Der amtierende Gemeindepräsident Ueli Graf verweist darauf, dass das Abstimmungsedikt durch den Gemeinderat genehmigt wurde.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 28. Oktober.