Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Alles aus einer Hand bietet der Bergbahn Vorteile

Thomas Schwizer
Wie hier im Berggasthaus Oberdorf sehen die Bergbahnen Wildhaus bedeutende Vorteile darin, dass sie die Gastronomie selbst führt. (Bild: PD)

Wie hier im Berggasthaus Oberdorf sehen die Bergbahnen Wildhaus bedeutende Vorteile darin, dass sie die Gastronomie selbst führt. (Bild: PD)

Soll eine Bergbahn die Gastronomie in ihrem Wintersport- und Wandergebiet selbst führen und betreiben? Nicht alle Unternehmen beantworten diese Frage gleich. Einige Bahnen setzen auf die Verpachtung. Die Bergbahnen Wildhaus AG (BBW) besitzt und betreibt dagegen mit den Berggasthäusern Oberdorf und Gamsalp sowie der Gamserrugghütte alle Gastrobetriebe in ihrem Gebiet.

Und sie fährt gut damit, wie Jürg Schustereit, Leiter Marketing, auf Anfrage dieser Zeitung ausführt. Das belegen einerseits die konkreten Zahlen, die im Geschäftsbericht offen gelegt werden. Die Sparte Gastronomie hat im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 2,65 Millionen erzielt. Sie hat profitabel gewirtschaftet und einen Gewinn von rund 400000 Franken erzielt. Damit hat die Gastronomie ein Drittel zum Gesamtergebnis der Bergbahnen Wildhaus AG beigetragen.

Strategisch und für die Angebotsgestaltung positiv

Doch nicht nur monetär, auch strategisch biete es Vorteile, dass die BBW die Gastronomie selbst verantwortet, sagt Schustereit. Man könne so Synergien nutzen, die sich aus den beiden Geschäftsfeldern Bahnen und Gastronomie ergeben. Schustereit nennt auch die 160 Betten, welche die BBW am Berg selbst anbieten können. Eine Angebots­gestaltung aus einer Hand sei entscheidend für Schulen, Gruppen und Vereine. Für diese sei es viel einfacher, wenn sie nur einen Ansprechpartner hätten.

Gewisse proaktive, zur Strategie passende Produkte­entscheide in der Gastronomie könne man als Eigentümer und Betreiber selbst fällen und umsetzen. Ein Pächter würde diese vielleicht aus Renditegründen nicht treffen. Jürg Schustereit nennt als konkretes Beispiel das Kinder-Menü, das die BBW-Gastronomie anbiete. Die Toggenburg Bergbahnen AG betreibt zurzeit, unter anderem, die Bergrestaurants auf dem Chäserrugg und auf dem Iltios. Verwaltungsratspräsidentin Mélanie Eppenberger nennt auf Anfrage dieser Zeitung folgende strategischen Überlegungen, die neben anderen zu dieser Entscheidung geführt haben: «Die Möglichkeit, unterschiedlich abgestimmte Gastrokonzepte zu implementieren – der Qualitätsgedanke, der stets unsere Arbeit prägt – die Flexibilität in der Produktgestaltung.»

Pizolbahnen möchten Wertschöpfung verbreitern

Im Gebiet der Pizolbahnen AG sind derzeit vier Berggasthäuser, die heute in privater Hand sind, zum Verkauf ausgeschrieben. Das Berggasthaus Gaffia ist sogar bereits geschlossen. Nun überlegen sich die Pizolbahnen ein Gastronomiemodell, bei dem sie einige der Betriebe selber führen würden. Der «Sarganserländer» zitierte am 17. Januar Verwaltungsratspräsident Markus Oppliger: «Mit der richtigen Strategie könnte uns das einen Mehrwert bringen.»

In den Saisons 2012/13 sowie 2013/14 haben die Pizolbahnen bereits einen Teil der Gastronomie am Pizol selbst betrieben, als Oppliger noch nicht für die Pizolbahnen tätig war. Er geht davon aus, dass das Vorhaben damals «suboptimal geplant und aufgesetzt war». Er ist überzeugt, dass mit der richtigen Strategie und Gastroleitung eine gute Lösung gefunden und eine weitere Ertragsquelle angezapft ist und die Wertschöpfung am Berg verbreitert werden kann.

Aus finanziellen Gründen müssten die Pizolbahnen aber Investoren finden, die bereit sind, Geld in die Hand zu nehmen und die Betriebe den Bahnen zu vernünftigen Preisen zu vermieten. «Dann kann ein Mehrwert für beide Seiten herausschauen», sagt Oppliger.

Thomas Schwizer

thomas.schwizer@wundo.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.