Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Allein zu zweit

Lesetipp

Als Katrin im Januar 1987 nach Australien reiste, ahnte sie nicht, dass sie Gavin, die Liebe ihres Lebens, finden würde. Nur wenige Monate später machte er ihr einen Heiratsantrag, den sie annahm. Für diesen ungewöhnlichen Mann war die 27-jährige Lehrerin gern bereit, ihre Heimat am Thunersee zu verlassen. Bald zeigten sich Schwierigkeiten. Warum lässt Gavin sich durch Kleinigkeiten dermassen aus der Ruhe bringen? Warum hat er ein grosses Bedürfnis, allein zu sein? Warum interessieren ihn die Gefühle anderer nicht? Die emotionale Unbeholfenheit ihres Mannes machte ihr zu schaffen. Mehr als einmal war Katrin, inzwischen Mutter zweier Kinder, der Verzweiflung nahe. Aber aufgeben war für sie keine Option, und so suchte sie nach einer Erklärung für Gavins Verhalten. Siebzehn Jahre später war die Diagnose gestellt: Asperger-Syndrom. Katrin begann sich mit diesem Autismus-Phänomen auseinanderzusetzen, machte eine Ausbildung zur psychologischen Beraterin und eröffnete ihre Praxis, um Menschen mit dem Asperger-Syndrom und deren Partner zu beraten.

Katrin Bentley: Allein zu zweit: Mein Mann, das Asperger-Syndrom und ich; Verlag: Glockhausen, 219 Seiten; Bibliothek Ebnat-Kappel.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.