Alle Voranschläge gutgeheissen

In 17 Ausserrhoder Gemeinden ist über den Voranschlag 2016 abgestimmt worden – alle sagen Ja. Vier der Gemeinden rechnen mit einem Gewinn, die anderen mit einem Minus.

Roger Fuchs
Drucken
Teilen
Abgesegnete Budgets in Appenzell Ausserrhoden. Fast alle Gemeinden haben am Sonntag abgestimmt. (Bild: fotolia)

Abgesegnete Budgets in Appenzell Ausserrhoden. Fast alle Gemeinden haben am Sonntag abgestimmt. (Bild: fotolia)

AUSSERRHODEN. Der finanzielle Rahmen für das kommende Jahr ist gesetzt. In 17 Ausserrhoder Gemeinden heisst das Stimmvolk den Voranschlag 2016 gut: Waldstatt, Stein, Hundwil, Schönengrund, Teufen, Speicher, Gais, Bühler, Trogen, Reute, Wald, Grub, Wolfhalden, Rehetobel, Heiden, Walzenhausen und Lutzenberg.

Die vier Gemeinden Teufen, Speicher, Rehetobel und Wald budgetieren für kommendes Jahr einen Gewinn, die anderen erwähnten Gemeinden gehen von einem Defizit aus.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 30. November.