Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Alle Sätze dem Gegner abgegeben

Volleyball Vergangenen Samstag war der VC Smash Winterthur 2 zu Gast in der Bütschwiler Breite. Pünktlich um 16 Uhr wurde das Spiel Volley Bütschwil 1 gegen den VC Smash unter den Augen der zahlreich erschienenen Zuschauer angepfiffen. Von Beginn weg war es eine ausgeglichene Partie und keine der beiden Mannschaften konnte sich richtig absetzen. Satzbälle auf beiden Seiten wurden mehrfach nicht genutzt, am Ende setzten sich die Gäste jedoch mit 27:29 durch.

Angefeuert durch die vielen Zuschauer, wollten sich die Bütschwiler im zweiten Satz steigern. Da der Spielaufbau jedoch im ganzen Satz nie so richtig gelang, konnte sich der Gast aus Winterthur rasch einige Punkte absetzen. Das Heimteam vermochte diesen Rückstand nicht mehr wettzumachen und der zweite Satz wurde mit 19:25 abgegeben.

Wechsel brachten kein Schwung ins Spiel

Trainer Forrer versuchte im dritten Satz mit einigen Wechseln neuen Schwung ins Spiel zu bringen. Aber auch mit frischen Kräften vermochte es das Heimteam den Spielaufbau nicht geordneter zu gestalten und so konnten sich die Gäste auch im dritten Satz rasch einige Punkte mehr erspielen.

Das Heimteam vermochte es wie im vorangegangenen Satz nicht, diesen Rückstand aufzuholen und somit resultierte im dritten Satz ebenfalls ein Endergebnis von 19:25 Punkten. Mit dieser Niederlage spitzt sich die Situation im Abstiegskampf weiter zu. Als aktuell Zweitletzte kämpfen die Bütschwiler mit vier weiteren Equipen um den Abstieg, noch haben die Bütschwiler jedoch alles selbst in der Hand. (pd/lim)

Matchtelegramm: Volley Bütschwil 1 gegen den VC Smash 2 0:3 (27:29; 19:25; 19:25). Für Volley Bütschwil spielten: Stefan Lang, Silvan Lang, David Hollenstein, Rafael Hollenstein, Mathias Nussbaumer, Fabian Nussbaumer, Denis Mösle, Nico Zwingli, Philipp Rageth sowie Nik Koller.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.