«Ärztefon» für Ausserrhoden

HERISAU. Mit dem «Ärztefon» 0844 55 00 55 erhält der Kanton Appenzell Ausserrhoden eine einheitliche, gebührenfreie Telefonnummer für den ärztlichen Notfalldienst. Sie löst die bisherigen fünf verschiedenen Notfall-Telefonnummern in den Regionen ab.

Drucken
Teilen

Entwickelt wurde das «Ärztefon» von der Konferenz der Ostschweizer Ärztegesellschaften. Die Betriebskosten von jährlich 136'000 Franken trägt der Kanton, wie die Kantonskanzlei am Montag mitteilte. Auch die Ausserrhoder Ärzte und Ärztinnen beteiligen sich finanziell am Projekt.

Die Nummer 0844 55 00 55 ist an 365 Tagen rund um die Uhr durch Gesundheitsfachpersonal besetzt. Die Infrastruktur wird von der Ärztefon AG, einem Unternehmen verschiedener Ärzteverbände im Kanton Zürich, betrieben. Anrufer aus Appenzell Ausserrhoden werden direkt an den zuständigen Dienstarzt verbunden.

Bei Lebensgefahr Notruf 144
Der Notfalldienst für ambulante medizinische Fälle wird wie bisher von den Hausärzten und -ärztinnen sichergestellt. Bei akut lebensbedrohlichen Notfällen muss der Rettungsdienst unter der Nummer 144 angerufen werden.

Das «Ärztefon» ist in Ausserrhoden ab Dienstag in Betrieb. Mit der neuen Dienstleistung können die Notfalldienst leistenden Ärzte von Bagatellfällen entlastet werden, wie es heisst.

Das gleiche Angebot besteht bereits in 70 Gemeinden im Kanton Zürich, in der Gemeinde Glarus Süd und in einigen Aargauer Gemeinden. Appenzell Ausserrhoden ist der erste Ostschweizer Kanton, der den Dienst flächendeckend nutzt. (sda)

Aktuelle Nachrichten