Aerobic und Geräte am Leuberg-Cup

Turnverein Lütisburg

Philipp Räss
Drucken
Teilen
Gemeinsam feierten die drei Aerobic-Teams des TV Lütisburg am Leuberg-Cup ihre Auftritte. (Bild: PD)

Gemeinsam feierten die drei Aerobic-Teams des TV Lütisburg am Leuberg-Cup ihre Auftritte. (Bild: PD)

Die Geräteriege startete am Leuberg-Cup in Zuzwil zu ihrem zweiten Einsatz der Saison. Nach dem Sieg in Engelburg setzte sich die Sektion den Finaleinzug zum Ziel. Früh wurden Feinheiten am Sprung und am Boden eingeübt. Die drei Neuankömmlinge aus der Jugendriege, Anna, Chiara und Sabrina, lernten schnell dazu und bereicherten so die Gerätekombination. Aufgrund von Verletzungen mussten Anpassungen und Umstellungen vorgenommen werden. Dies erschwerte die Situation; bis zum Auftritt konnten nicht alle Elemente wie geplant synchron geturnt werden.

Nach dem Aufwärmen und einigen Trockendurchgängen ging es ans Einturnen an den ­Geräten. Kurz vor Start dann der Schock. Beni turnte seine Flic-Flacs ein und hängte sich dabei den Finger aus. Das Programm musste erneut angepasst werden. Dank der Mithilfe von allen ­gelang dennoch ein gelungener Durchgang, welcher mit der Note 9.03 belohnt wurde. Nun hiess es langes Bangen um den Finaleinzug. Um halb 6 Uhr endlich die Erlösung. Die Gerätekombination schaffte es mit dem 3. Zwischenrang in den Final. Und es kam noch besser. Trotz der Lücke von Beni und Simi verbesserten wir uns um zwei Zehntel und rückten sogar auf den 2. Schlussrang mit der Note 9.23 auf. Eine zufriedene Leiterin, viele fröhliche Turnerinnen und Turner und auch Beni mit seinem gerichteten Finger stiessen auf diesen Erfolg an. Die Jugend Team Aerobic Abteilung startete mit drei Riegen in die Wettkampfsaison am Leuberg Cup in Zuzwil. Als erste Gruppe startete das Jugend Team mit zehn Mädchen und einem Knaben. Die Kampfrichterinnen werteten den Durchgang mit der hohen Note 9.02. Kurz vor dem Mittag startete das Kids Team mit ihrer Aufführung. Die Mädchen und drei Knaben haben den Auftritt gut gemeistert. Für einige war dies die erste Vorführung vor Kampfrichterinnen. Es reichte für die angestrebte Note 8.00. Für das Teenie Team war der Sieg das Ziel am Leuberg-Cup. Nach drei Teilnahmen am Leuberg-Cup mit Rang 2 und dem Start an den Schweizer Meisterschaften letzten Herbst durchaus machbar. Nach einem guten Durchgang wurden sie jedoch mit der Note von 8.90 schwer eintäuscht und bangten um die Finalqualifikation. Schlussendlich reichte es dem Jugend Team als 2. und dem Teenie Team als 3. in den Final. In diesem konnten sich beide Teams sich nochmals steigern. Das Teenie Team überholte ihre jüngeren Mitstreiter noch. Am Schluss belegten sie die Plätze 2 und 3. Für die jüngeren zwei Teams war der Leuberg-Cup der Abschluss der Saison. Sie werden nach den Sommerferien ein neues Programm einstudieren und dieses dann nächstes Jahr vorführen. Das Teenie Team startet noch am Tannzapfen Cup und am Turnfest in Wattwil. Dort werden sie erstmals mit den Aktiven gewertet. Ein grosser Dank an alle Kinder und ihre Eltern für ihren Einsatz. Danke für das Einstudieren der Programme und der Leitung in der Halle an Elina Rütsche, Céline Tschirky, Carina Oberlin, Rahel Rüegg, Nadine Roth, Celine Rüegg, Laura Cerasuolo und Monika Räss.

Philipp Räss

Aktuelle Nachrichten