Änderung des Projekts Tanneck

Merken
Drucken
Teilen

Herisau Am 3. Dezember 2014 nahm der Einwohnerrat zur Kenntnis, dass der Stiftung Altersbetreuung ein Darlehen von sechs Millionen Franken gewährt wird für den Neubau Tanneck. Im Rechnungsabschluss wurde deshalb eine Rückstellung gebildet. Statt der geplanten Alterswohnungen werden nun Pflegewohnungen gebaut. Die Stiftung benötigt daher einen um zwei Millionen Franken höheren Kredit. Der Gemeinderat hat dem Antrag zugestimmt, heisst es in einer Mitteilung. Da es sich beim Kredit um ein Darlehen aus dem Finanzvermögen handelt, kann der Gemeinderat in eigener Kompetenz darüber entscheiden. Die Gemeinde Herisau habe das Geld zu günstigen Konditionen aufnehmen können. Der Vertrag zwischen der Gemeinde und der Stiftung wurde zum Zinssatz von einem Prozent abgeschlossen. Die Rückstellung wird somit nicht mehr benötigt. (gk)