Adieux mit Beethovens Opus 81a

Der Konzertzyklus Pro Wattwil lädt herzlich ein zur «Les Adieux»-Matinée von Werner Deller. Das Konzert findet statt am Sonntag, 15. November, um 11 Uhr, Kantonsschule Wattwil.

Merken
Drucken
Teilen
Werner Deller verabschiedet sich am Sonntag mit einem Konzert. (Bild: pd)

Werner Deller verabschiedet sich am Sonntag mit einem Konzert. (Bild: pd)

WATTWIL. Mit Recht gilt der einzigen Programmsonate, die Beethoven geschrieben hat, die besondere Liebe der Klavierspieler und Hörer. Mit dieser Sonate und einem reichhaltigen Programm verabschiedet sich Werner Deller vom Podium. Dabei handelt es sich um dasjenige der Aula der Kantonsschule Wattwil.

Geheimnisse des Klavierspielens

Im Rahmen des von Werner Deller mitbegründeten Konzertzyklus Pro Wattwil haben seine fünfundzwanzig Solokonzerte – mit einer Ausnahme – alle in der Aula der Kantonsschule Wattwil stattgefunden, wo der Musikpädagoge während vieler Jahre eine grosse Schülerschar in die Geheimnisse des Klavierspielens einführte. Sein langjähriges und vielfältiges Soloschaffen zeigt, dass seine Aufmerksamkeit und Liebe neben Mozart, Schubert, Brahms und Liszt insbesondere den Werken Beethovens und Chopins gilt. So beschliesst der Wattwiler Pianist seinen Klavierrezital Zyklus mit ausgewählten Kostbarkeiten seiner Lieblingskomponisten Mozart, Beethoven und Chopin. Mit «Les Adieux» von Ludwig van Beethoven schliesst sich der Kreis der fünfundzwanzig Solokonzerte Werner Dellers. Das Opus 81a mit dem Beinamen «Les Adieux», das Beethoven für seinen Freund, Schüler und Gönner Erzherzog Rudolph geschrieben hat, zeichnet mit seinen drei Sätzen («Das Lebewohl», «Abwesenheit», «Das Wiedersehen») das Zyklische. In nicht weniger als zwölf Klavierabenden präsentierte Werner Deller seine besonderen Lieblinge: Miniaturen und ausgewachsene Werke Chopins.

Premiere an der Dernière

Für die Dernière hat sich der Pianist aus den grossen Sammlungen der Walzer, Etüden, Nocturnes, Mazurken, Polonaisen und Scherzi wiederum schönste und vollkommenste Perlen ausgesucht, die er zum ersten Mal dem Publikum vorstellen wird. Beeindruckend dabei ist, wie Werner Deller sich für jedes Rezital neue Werke erarbeitet und dabei mit seinem verinnerlicht auswendigen Vortrag die ganze Aufmerksamkeit des Publikums zu gewinnen vermag. (pd)

Sonntag, 15. November, 11 Uhr, Kantonsschule Wattwil.