Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Ackerhus» ist für Preis nominiert

Ebnat-Kappel Für den Europäischen Museumspreis sind gleich vier Schweizer Museen nominiert, darunter das «Ackerhus» in Ebnat-Kappel. Die weiteren hiesigen Kandidaten sind das Naturmuseum in St. Gallen, das Alimentarium in Vevey und das Kunstmuseum Wallis in Sitten. Dies wurde im Dezember bekanntgegeben. Insgesamt kandidieren 40 Museen aus 20 verschiedenen Ländern für den Preis. Die Entscheidung wird im Rahmen des Kongresses des European Museum Forum gefällt, der im Mai in Warschau stattfindet. «Der Europäische Museumspreis ist für neu eröffnete oder neu gestaltete Museen bestimmt», heisst es in einer Mitteilung der Organisatoren. Sie weisen darauf hin, dass die Schweiz seit Jahren mit mehreren Kandidaten am 1977 gestarteten Wettbewerb beteiligt ist. Dessen Ziel bestehe darin, ein Kontaktnetz unter den Häusern zu schaffen, deren Publikumsattraktivität zu bewerten sowie Veranstaltungen und Workshops zu organisieren. (pd/aru)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.