Absturz beim ersten Gehversuch

Speerspitz

Anina Rütsche
Drucken
Teilen

Bei einer Zeitung zu arbeiten, das bedeutet weitaus mehr, als im Büro in die Tasten zu hauen. Wir Redaktorinnen und Redaktoren sind regelmässig draussen unterwegs. Seit neuestem gehört auch das Filmen mit dem Smartphone zu unserem Auftrag, dies für den Auftritt im Internet.

So kam es, dass ich kürzlich mit einem Arbeitskollegen in einem steilen Waldstück bei Lütisburg herumkletterte, um einen Holzschlag zu dokumentieren – unsere Video-Premiere! Beim Aufstieg ging noch alles gut. Anschliessend konnten wir aus der Nähe aufzeichnen, wie ein Arbeiter einen Ast nach dem anderen von einer soeben gefällten Fichte sägte. Dann folgte der Abstieg. In der einen Hand hielt ich die Kamera, mit der anderen umklammerte ich das neue Smartphone inklusive Mikrofon und Licht. Plötzlich gab der Untergrund nach und ich rasselte talwärts. Wie durch ein Wunder blieb die Ausrüstung unversehrt.

Meine erdverkrusteten Kleider habe ich am Abend sogleich in die Waschmaschine gesteckt. Eine längliche Schürfwunde am linken Schienbein wird mich aber noch einige Zeit an diesen ersten Dreh erinnern. Die filmische Feuertaufe allerdings, die betrachte ich nach diesem Abenteuer als bestanden.

Anina Rütsche

anina.ruetsche@toggenburgmedien.ch