Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Abschied vom Bubentraum

Brosmete

Das ist vermutlich nicht meine letzte Brosmete – aber eine der letzten. Denn ich verlasse die «Appenzeller Zeitung». Damit geht demnächst eine spannende Zeit zu Ende. Was ich hier alles erlebt habe: Nur schon die vielen Kolleginnen und Kollegen, die in den vergangenen elf Jahren gekommen und gegangen sind. Einer ist jetzt SP- Sekretär, ein anderer Westschweiz-Korrespondent einer produziert Salatsaucen, und einer ist Käser im Museum. Mit manchen habe ich Sträusse gefochten, mit anderen würde ich Pferde stehlen.

Für die «Appenzeller Zeitung» zu schreiben war einer meiner Bubenträume. Ich war schon immer ein begeisterter Zeitungsleser – vielleicht auch, weil meine Grossmutter Kioskfrau war. Sie hat mich jeweils mit alten Ausgaben bedient. Später erhielt ich auch ein «Sport»-Abo geschenkt. Und auch auf die «Appenzeller Zeitung» habe ich mich immer gefreut – vor allem auf die Berichte über den SC Herisau.

Dass ich selber einmal Redaktor werden würde, war nicht unbedingt vorgezeichnet. Schliesslich war ich ursprünglich Bähnler und kein Akademiker. Nach der Ausbildung an der Medienschule und ersten journalistischen Gehversuchen erhielt ich 2007 aber die Möglichkeit, bei der «Appenzeller Zeitung» einzusteigen. Vielen Dank fürs Vertrauen. Die damalige Chefredaktorin Monika Egli empfing mich mit den Worten: «Hoffentlich wirst Du hier pensioniert.»

So weit kommt es jetzt nicht. «Alles fliesst», pflegt unser Landammann, Heraklit zu zitieren. Und so ist es auch für mich Zeit für eine Veränderung. Salatsaucenproduzent werde ich zwar nicht, aber Mitarbeiter bei Radio SRF. Auf mich wartet also eine neue spannende Aufgabe. Allerdings: Einige Wochen bleibe ich der Zeitung aber noch erhalten.

Patrik Kobler

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.