Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Abschied mit Stil bei Manor

Letzten Montagabend verabschiedete sich Ferdi Studer, Geschäftsleiter Manor Wattwil, bei den IGEZ-Mitgliedern mit einem Apéro. Er wechselt nach Schattdorf. Ferdi Studers Nachfolger wird der Ebnat-Kappler Stefan Steiner.
Patricia Wichser

WATTWIL. Der Kontakt zu den Gewerbetreibenden wie auch zu den Kundinnen und Kunden, war Ferdi Studer in seiner 12jährigen Tätigkeit sehr wichtig. «Ich fiel aus allen Wolken, als ich hörte, dass uns Ferdi als Geschäftsleiter der Manor verlässt», erklärte Kathrin Ott, IGEZ-Präsidentin, in ihrer Rede. «Ferdi und Manor galten als Einheit», machte sie deutlich. «Es ist schön, einen Ansprechpartner bei einem in Wattwil ansässigen Grosskonzern zu haben», lobte auch Urs Bichler, IGEZ-Mitglied, beiläufig beim Apéro Small-Talk. «Die Zeit ist gekommen für eine neue Herausforderung», liess Ferdi Studer durchblicken. Neu wird er die Manor in Schattdorf als Geschäftsleiter führen. Er werde Wattwil jedoch in bester Erinnerung behalten. «Mit der IGEZ haben wir immer wieder tolle Events durchgeführt und das Night-Shopping ist für mich zur Kultur geworden», erklärte der scheidende Geschäftsleiter der Manor Wattwil. Mit der IGEZ werden ihm wohl auch lebhaft die Diskussionen um die Ladenöffnungszeiten in Erinnerung bleiben. Ein Punkt, der ihm am Herzen lag, war, dass bei der Neugestaltung der Bahnhofstrasse die nahen Parkplätze für die Geschäfte erhalten bleiben, um die Kundenfrequenz aufrecht zu erhalten.

Jahre der Veränderungen

Auch sonst ist der quirlige Manor-Chef rastlos auf der Suche nach Verbesserungen und Optimierungen. «Ich bin davon überzeugt, dass sich die Manor Wattwil behauptet und weiterentwickelt, dies weil Manor ein ausgewogenes und für Wattwil abgestimmtes Sortiment führt», erklärte Ferdi Studer. Viele für die Kunden spürbare Veränderungen wurden in den zwölf Jahren realisiert. Beispielsweise wurde die Do-it-yourself-Abteilung aufgelöst und in den Jumbo integriert. Der Sportabteilung wurde mehr Bedeutung zuteil und die Bücherabteilung mit Online-Bestellservice wurde eingeführt. Vieles wird von der Manor-Zentrale in Basel bestimmt, doch ein Grossteil konnte Ferdi Studer durch lokale Beobachtungen und Analysen selber einführen, dies nach Absprache mit dem Konzern.

In welchem Bereich ist die Manor Wattwil besonders von den Kunden gefragt? «Das ist eindeutig die Sportabteilung, denn hier erreichen wir im Konzernvergleich eine gute Absatzquote und sind überdurchschnittlich gut positioniert», antwortete Ferdi Studer. Man merke eben, dass das Toggenburg eine Tourismus- und Skisportregion sei.

Einkaufserlebnis

Ferdi Studer wollte jedoch die Kunden nicht nur in den Laden ziehen, wenn sie ein Paar Skischuhe brauchten, sondern auch mit Erlebnis, Unterhaltung und Show. «Die Kunden möchten nicht nur einkaufen, sondern sie möchten auch unterhalten werden», ist sich Ferdi Studer sicher. Mit einem Brainstorming unter den Mitarbeitenden wurde die Unterhaltung am Night-Shopping besprochen. Dabei achtete man auf die Exklusivität des Events. Bodypainting, Elvis-Imitation und Karaoke führen die Liste an. Weiter etwas aufzubauen, was bereits gut aufgebaut ist – das ist die Zielsetzung von Stefan Steiner, welcher ab 21. April 2012 in die Fussstapfen seines Vorgängers tritt. Auch ein Umbau und die weitere Investition in die Manor Wattwil wird in den nächsten Jahren ein Thema sein. «Für mich ist es ein Riesen-Challenge künftig in Wattwil tätig zu sein», freute sich Stefan Steiner, welcher in Ebnat-Kappel wohnhaft ist und vorher als Vize-Geschäftsleiter in der Manor Chur arbeitete.

Hufeisen und Cognac

Stefan Steiner erhielt von Ferdi Studer ein schönes Hufeisen überreicht und die besten Wünsche. Kathrin Ott freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Manor-Geschäftsleiter und hiess ihn herzlich willkommen. Ferdi Studer wurde indes symbolisch mit Champagner für den Neustart, Cognac für die Wehmut nach Wattwil und einem IGEZ-Gutschein, gültig ab 1. Mai, beschenkt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.