Abruptes Ende

Drucken
Teilen

Motocross Für Publikum und Organisatoren nahm das Motocross Beggingen am Sonntag ein abruptes und unschönes Ende. Wie die «Schaffhauser Nachrichten» schreiben, sei ein Teilnehmer aus dem Thurgau gestürzt. Danach wurden die Wettkämpfe abgebrochen. Der Fahrer gehörte zum Feld der Kategorie Senioren open. Der Unfall geschah kurz nach Rennhälfte des zweiten Laufs am Nachmittag. Ein missglückter Sprung wurde dem Motorradfahrer zum Verhängnis. Da Ambulanz, Notarzt und Rettungssanitäter vor Ort waren, wurde sofort die Erstversorgung des Verunfallten eingeleitet. Doch der Motocrossfahrer verstarb. Ein Rennunfall mit Todesfolge. (pd)