Abfall gehört nicht in die Kanalisation

Drucken
Teilen

Mosnang «Die für den Unterhalt der öffentlichen Schmutzwasserleitungen zuständigen Personen teilen der Verwaltung immer wieder mit, dass die Abwasserpumpen in regelmässigen Abständen verstopft sind und diese grössere

Unterhaltskosten verursachen», heisst es im aktuellen Mitteilungsblatt der Gemeinde Mosnang. Und weiter: «Dass diese Arbeiten nicht sehr angenehm sind, kann sicherlich nachvollzogen werden.» Feuchttüchlein, Wattebausche oder Damenbinden seien in den meisten Fällen die Ursache für die Verstopfungen. Deshalb appellieren die Vertreter des Gemeinderats an die Bevölkerung: «Falls Sie solche Produkte verwenden, bitten wir Sie, diese nicht über die Kanalisation zu entsorgen. Diese Abfälle gehören in den Hauskehricht.» Bei Entsorgungen über den falschen Weg würden die Pumpen innert kurzer Zeit wieder verstopfen und allenfalls Schäden nehmen. Der Gemeinderat dankt der Bevölkerung für die Kenntnisnahme. (gem/aru)