Abfälle für Nützlinge aufschichten

Im Ziergarten exotische Kübelpflanzen, die Frost nicht ertragen (beispielsweise Hibiskus rosa-sinensis), ins Winterquartier zügeln. Sommerflor in Kistchen mit kältetoleranten Herbstpflanzen ersetzen. Möglichst alle Blumenzwiebeln für die Frühlingsblüte in den Boden setzen.

Drucken
Teilen

Im Ziergarten exotische Kübelpflanzen, die Frost nicht ertragen (beispielsweise Hibiskus rosa-sinensis), ins Winterquartier zügeln. Sommerflor in Kistchen mit kältetoleranten Herbstpflanzen ersetzen. Möglichst alle Blumenzwiebeln für die Frühlingsblüte in den Boden setzen. Mit abgeräumten Töpfen und Kübeln einen bunten Frühling vorbereiten: Möglichst niedere Sorten wie Wildtulpen, Krokusse und Traubenhyazinthen verwenden. Rabatten und Beete abräumen, lockern und mulchen oder mit Sträuchern, Stauden und Blumenzwiebeln bepflanzen.

An milden Tagen wächst der Rasen; deshalb vor Winterbeginn auf circa vier cm schneiden. Moos und Laub abrechen, kompostieren. Laub- und Schnittabfälle als Winterquartier für Nützlinge aufschichten. Im Teich Laub abfischen und tropische Wasserpflanzen für die Überwinterung ins Haus bringen. Ziergräser und Schilf stehen lassen.

Im Nutzgarten Feder- und Rosenkohl anhäufeln, Endivie, Zuckerhut und Bleichsellerie einbinden. Rhabarber neu pflanzen oder alte Stöcke mit Kompost oder verrottetem Mist abdecken. Beerenpflanzen, Wildhecken, Obstbäumchen pflanzen. Räben und Kürbisse ernten, kühl und trocken aufbewahren und auf Halloween zu prächtigen Fratzen schnitzen. Letzte Kräuter ernten, vor allem die heilkräftigen Wurzeln von Baldrian und Beinwell. (rv)

Aktuelle Nachrichten