Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Abdeckung mit Mobilfunk soll verbessert werden

Mosnang «Bereits vor einigen Jahren ist dem Gemeinderat der Wunsch zugetragen worden, eine Verbesserung der Abdeckung des Mobilfunks im Dorf Mosnang anzustreben», heisst es im aktuellen Mitteilungsblatt der Gemeinde Mosnang. Diesbezüglich gibt es nun Neuigkeiten zu vermelden, wie dem Artikel zu entnehmen ist. Um die Bevölkerung detaillierter über das Vorhaben in Kenntnis zu setzen, findet am Dienstag, 16. Januar, 20 Uhr, ein Informationsabend im Restaurant Bären in Mosnang statt. Hierbei werden der Gemeindepräsident sowie weitere Experten zu Wort kommen.

Die Ausgangslage sieht folgendermassen aus: Aufgrund des eidgenössischen Fernmeldegesetzes ist der Bund für eine ausreichende und preiswerte Grundversorgung zuständig. Beim Mobilfunk erfolgt die Sicherstellung der Versorgung durch die Erteilung von Konzessionen an private Anbieter. Für diese ist es vielfach wirtschaftlich nicht interessant, in den vielen kleinen Dörfern der Schweiz eine flächendeckende Versorgung mit Mobilfunk zu gewährleisten. In intensiver Kontaktpflege hat der Mosnanger Gemeinderat versucht, die Swisscom von einem Ausbau der Versorgung in Mosnang zu überzeugen.

Herausforderung, die gemeistert werden kann

Die zuständigen Ingenieure informierten den Gemeinderat Mosnangs schliesslich im Sommer 2016 über die technischen Möglichkeiten, um den Mobilfunkempfang im Dorf auszubauen. In der Rückmeldung hiess es, dass es aufgrund der topografischen Lage des Dorfes mit unmittelbar angrenzenden Hügeln eine Herausforderung sei, eine wirtschaftliche tragbare Lösung mit guter Abdeckung zu realisieren. Die Verbesserung der Versorgung könne nur mit der Montage einer Antenne erreicht werden.

Angestrebt wurde ein Standort für eine Mobilfunkantenne im Gebiet Lindenplatz-Ausserdorf. Einige private Grundeigentümer haben eine entsprechende Anfrage zurückhaltend bis negativ beantwortet. Parallel dazu wurde ein allfälliger Standort im Kirchturm der St. Georgs-Kirche ernsthaft in Betracht gezogen. Eine Anfrage an die Adresse des Kirchenverwaltungsrates um Prüfung eines Standortes für eine Antennenanlage im Kirchturm Mosnang wurde im Frühjahr 2017 gutgeheissen. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Kultur (Denkmalpflege) und dem Amt für Natur, Jagd und Fischerei (Fledermausschutz) hat die Swisscom eine Lösung erarbeitet, welche bewilligungsfähig erscheint. (gem/aru)

Der Informationsabend «Verbesserung der Mobilfunkabdeckung in Mosnang» findet am Dienstag, 16. Januar, im Restaurant Bären in Mosnang statt. Beginn ist um 20 Uhr. Gemeindepräsident Renato Truniger erläutert die Bedürfnisbekundungen aus der Bevölkerung an die Adresse des Gemeinderates, Jakob Meier als Network-Engineer von der Firma Swisscom erklärt das Bauvorhaben und Robert Näf steht als Präsident des Kirchenverwaltungsrates für Anregungen zur Verfügung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.