A-cappella- Festival Appenzell

APPENZELL. Bereits die zwölfte Ausgabe des A-cappella-Festivals Appenzell geht dieses Woche vom 28. bis 30. April über die Bühne der Aula Gringel. Die Konzerte sind ausverkauft, hingegen gibt es noch freie Plätze für Workshops.

Drucken
Teilen

APPENZELL. Bereits die zwölfte Ausgabe des A-cappella-Festivals Appenzell geht dieses Woche vom 28. bis 30. April über die Bühne der Aula Gringel. Die Konzerte sind ausverkauft, hingegen gibt es noch freie Plätze für Workshops. Auch dieses Jahr können sich Interessierte von Fachleuten zu gesanglichen Höchstleistungen anleiten lassen. Die Workshops werden von der Appenzeller Sängerin Karin Streule organisiert und finden am Samstag, 30. April, während des Tages im kleinen Ratsaal des Appenzeller Rathauses statt. Sie sind so gestaltet, dass Frauen und Männer jeglichen Alters – mit und ohne Erfahrung, Hauptsache mit Freude am Singen – teilnehmen können. Am Workshop «Bodypercussion» unter der Leitung von Maurizio Trové tauchen die Teilnehmer mit Klatschen, Schnippen, Ploppen oder Stampfen in die Rhythmuswelt ein. Am Workshop «Die Stimme als Motor» unter der Leitung von Nina Reiter lernen die Teilnehmer, beeinflusst durch das Stimmtrainingsmodell «Estill Voice», die eigene Stimme neu zu benutzen. (pd)

Aktuelle Nachrichten