Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

840 Schützen: Erwartungen wurden übertroffen

Sonja van Winden gewann das Jubiläumsschiessen der Schützengesellschaft Nesslau. (Bild: PD)

Sonja van Winden gewann das Jubiläumsschiessen der Schützengesellschaft Nesslau. (Bild: PD)

Nesslau Es ist einige Zeit vergangen, seit die Schützengesellschaft Nesslau ihr 300-Jahr-Jubiläum gefeiert hat. An vier Schiesstagen wurden die zahlreichen Schützen aus dem Kanton St. Gallen und den umliegenden Kantonen erwartet. Mit 840 Schützen wurden die Erwartungen des OK mehr als übertroffen. Der Schiessanlass verlief in ruhigen Bahnen und ging ohne Zwischenfälle über die Bühne. Viele Vereine besuchten das Schützenfest in Gruppen, und man beobachtete seine Vereinskollegen genau und freute sich auch mit ihnen über die erreichten Resultate. Wenn es mal nicht so gut lief, versuchte man zusammen, den Fehler zu finden. Anschliessend konnte das Resultat auch noch in der Schützen­stube ausführlicher besprochen werden. Bei genügend Punkten durften die Schützen beim Vereinsstich eine Kranzkarte, Käse oder ein Fleischplättli aus der Region mit nach Hause nehmen. Beim Auszahlungsstich gab es ab einer gewissen Punktzahl direkt Bargeld für die Schützen zurück. Das Bauamt konnte als provisorische Schützenstube genutzt werden, wo auch der Hunger und Durst gestillt werden konnten.

Gewonnen hat das 300-Jahr-Jubiläum-Schiessen der SG Nesslau mit dem Punktemaximum (100) die einheimische Sonja van Winden, die für den Schützen­verein Höri schiesst und in Neu St. Johann wohnt.

Gründungsjahr war Inspiration

Die erstrangierten der verschiedenen Kategorien durften eine Bargabe entgegennehmen. Die Zahl 1717 vom Gründungsjahr der damaligen Schützen Nesslau war ebenfalls eine Inspiration zu einem Preis. Jeder 17. Schütze oder Schützin aus der Gesamtrangliste bekam, unabhängig ober er schon eine Auszeichnung bekommen hat, eine weitere Kranzkarte im Wert von zehn Franken.

Das Schützenfest konnte nur so erfolgreich durchgeführt werden, weil viele Mitglieder und Angehörige, die stillen Helfer im Hintergrund, die Haupt- und Nebensponsoren, die Leibchensponsoren sowie die Gemeinde Nesslau-Krummenau sich für die Schützengesellschaft Nesslau und sich mit dieser für den Schiesssport und für die Jubiläumsschrift eingesetzt haben. (pd)

Ranglistenauszug: Vereinsstich. Kategorie A (205 Teilnehmer): 1. Van Winden Sonja SV Höri, 100 P; 2. Vögeli Daniel, SG Hinwil, 98 P. 3. Maag Kurt, SV Höri, 98 P. Kategorie D (250 Teilnehmer): 1. Büsser Elmar, SG Amden, 96 P; 2. Eberle Robert, SV Weesen, 96 P; 3. Habegger Fritz, MSV Ebersol, 95 P. Kategorie E (383 Teilnehmer): 1. Meile Thomas, SV Uznach, 96 P; 2. Sonderegger Alfred, SG Gams, 96 P; 3. Thoma Werner, MSS Amden, 96 P. Einzelsieger U21: Meile Thomas, SG Gams, 97 P. Einzelsieger U17: Sonderegger Oliver, FS Heiden, 91 P. Vereinskonkurrenz alle Kategorien: 51 Vereine rangiert. 1. SV Höri 97.035; 2. SG Hinwil – Betzholz, 96,507; 3. MSV Speer-Laad, 94, 304; 4. SV Ebnat-Kappel, 93,938; 5. SG Gams, 93,785; 14. SV Stein, 92.428; 27. FSG Alt St. Johann, 90.215; 29. SG Krummenau, 90.136; 41. MSV Wintersberg-Bendel, 87.877; 49. MSV Ennetbühl, 83.063 und ausser Konkurrenz: SG Nesslau mit 92.124.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.